| Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum |
 

   Suche


   Kursabfrage

   Wissen

Börsen-ABC

 

Werbung

Investieren in den Wachstumsmarkt Öl - im politisch stabilen Kanada

 

 

Riester-Rente: Noch 2009-Zulage sichern

(LBS) Rund 9,8 Millionen der 13,3 Millionen Riester-Sparer, die bis Ende 2009 einen Vertrag abgeschlossen hatten, haben bislang ihre Zulage für das Jahr 2009 erhalten. Das geht aus einer Anfrage des LBS Infodienstes bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) hervor. Wer seine Förderung noch nicht beantragt hat, kann dies bis Ende des Jahres nachholen.

Nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums besitzen inzwischen 15 Millionen Deutsche einen Riester-Vertrag. Bis zu 3,5 Millionen von ihnen haben jetzt noch zwei Wochen lang die Möglichkeit, ihre Zulagen für das Sparjahr 2009 zu beantragen, denn diese werden bis zu zwei Jahre rückwirkend gewährt. Wer die Förderung ausschöpft, erhält jährlich 154 Euro Grundzulage. Für jedes vor 2008 geborene Kind gibt es zusätzlich bis zu 185 Euro, ab Geburtsjahr 2008 sogar bis zu 300 Euro. Voraussetzung für den Erhalt der vollen Förderung ist, dass der Sparer vier Prozent seines sozialversicherungspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommens (maximal 2.100 Euro) abzüglich Zulagen in seinen Riester-Vertrag einzahlt. Darüber hinaus können sich deutliche Steuervorteile ergeben.

„Seit drei Jahren wird mit dem Wohn-Riester auch der Erwerb eines selbst genutzten Eigenheims gefördert“
, sagt Joachim Klein von der LBS. Bisher haben sich bereits rund eine Million Menschen für einen Riester-Bausparvertrag entschieden, mehr als die Hälfte von ihnen bei den Landesbausparkassen. „Wohn-Riester lohnt sich für Bausparer besonders, weil die Zulagen sowohl in der Spar- als auch in der Darlehensphase fließen“, erklärt Klein. Zudem gelten keine Einkommensgrenzen. Nach Berechnungen von „Finanztest“ (Heft 06/2011) kann eine Familie bei der Eigenheimfinanzierung dank Wohn-Riester-Förderung bis zu 50.000 Euro sparen.

Damit Riester-Bausparern keine Zulage entgeht, sollten sie bei ihrem Vertragsanbieter einen Dauerzulagenantrag stellen. „Einmal ausgefüllt, kümmert sich die LBS in den folgenden Jahren um die Förderung“, sagt Joachim Klein. Riester-Bausparer müssen der LBS dann nur noch Änderungen

Tipp: Stichtage berücksichtigen

Am 31. Dezember 2011 endet nicht nur die Frist für die Riester-Zulage 2009, sondern auch für die Wohnungsbauprämie (WoP): Noch bis Ende des Monats können WoP-Berechtigte bei ihrer Bausparkasse den Prämienantrag für 2009 einreichen.

Auch wer von seinem Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen bekommt oder aus dem eigenen Gehalt überweisen lässt und Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage hat, kann sich die Förderung noch bis Jahresende sichern. Das ist mit der Anlage VL der Einkommensteuererklärung oder einem gesonderten Antragsformular vom Finanzamt sogar vier Jahre rückwirkend möglich. Sparer können sich demnach jetzt noch die Prämie für das Jahr 2007 sichern.

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de:

 

 

 

 

  Partnerlinks

ROULETTE -
Chancen beim fairsten
aller Glücksspiele

GRATIS:
4 TOP-AKTIEN?

Finanznachrichten
Kunst im Herbst

 

 
         

Die Frauenfinanzseite ist ein Service von instock.de | © 2014 by www.instock.de | Mediadaten | Impressum
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web