^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Samstag, 21. Mai 2022
   
 

Auf eine Frage…

Herr Minister de Maizière …

Liebe Leserinnen,

an dieser Stelle wendet sich die Redaktion von frauenfinanzseite.de am Männer und Frauen, die aus unserer Sicht für Fragen sorgen, die wir so noch nicht gehört haben. Wir stellen Sie, sind uns aber ziemlich sicher, dass wir keine Antworten erhalten werden. Doch das ist für uns noch lange kein Grund, nachzufragen.

Herr de Maizière, Sie und Ihr Kollege Justizminister Maas, wollen sogenannte Gefährder zukünftig eher ausweisen. Sie denken sogar darüber nach, Staaten, die ihre Bürger nicht zurück haben wollen, zu sanktionieren.

Dazu unsere Fragen:
Würden Sie auch Sanktionen verhängen, wenn so ein Gefährder beispielsweise Staatsbürger der USA, der Schweiz oder Chinas wäre?

Wie würden Sie reagieren, wenn Kämpfer des sogenannten Islamischen Staates oder anderer Terrororganisationen mit deutschem Pass von anderen Ländern in Größenordnungen nach Deutschland abschoben würden? Es sollen ja alleine in den Reihen des IS über 700 sein.

Die Redaktion freut sich auf die Antworten aus dem Innen- und dem Justizministerium.

Bild: Pixabay

 

Veröffentlicht am: 09.01.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2022 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.