^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Sonntag, 12. Juli 2020
   
 

Werbung


 

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

Die Ruhe vor dem Sturm?

Nach dem deutlichen gestrigen Verlust von knapp 4 Prozent lässt es der DAX am Donnerstag zunächst ruhiger angehen. Zwischen dem Tageshoch bei 9.615 Punkten und dem Tagestief bei 9.495 Punkten liegen „gerade mal“ 120 Punkte.

Gegen Mittag macht es sich der DAX bei rund 9.580 Punkten und einem Plus von 0,5 Prozent bequem und harrt der Dinge, die noch kommen – genauer gesagt: Den neuen Zahlen zu Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA am Nachmittag. Experten rechnen mit 3,5 Millionen neuen Anträgen in der abgelaufenen Woche – damit würde der Rekordwert aus der letzten Woche noch einmal überboten werden.
 
Luftfahrtbranche im Fokus

Am Donnerstag steht bei den Stuttgarter Anlegern die Luftfahrtbranche im Fokus. Meistgehandelte Aktie ist die Lufthansa, die am Morgen unter 8 Euro fiel, zum Mittag jedoch wieder um 0,6 Prozent auf 8,05 Euro zulegen kann. Die Analysten von Mainfirst hatten die Lufthansa von „Buy“ auf „Sell“ doppelt abgestuft, das Kursziel wurde von 14 Euro auf 6,50 Euro gesenkt. So werde der Kapitalwert der Airline aufgrund niedrigerer Gewinne und einer höheren Verschuldung wohl deutlich fallen.

Spitzenreiter im DAX ist am Donnerstag die Aktie der Deutschen Bank, die bis zum Mittag um rund 6,7 Prozent auf 5,85 Euro zulegt. Am Morgen noch hatte die US-Bank JPMorgan die Einstufung der Deutschen Bank auf "Neutral" mit einem Kursziel von 6 Euro belassen. Zudem wurde jüngst berichtet, dass die Deutsche Bank über einen Bonusverzicht des Topmanagements nachdenkt. Auch die Europäische Bankenbehörde EBA rät den Banken wegen des Coronavirus zu einem „besonnenen Umgang“ mit Bonuszahlungen.

Zweiter Wert aus der Luftfahrtbranche unter den meistgehandelten Aktien am Donnerstag in Stuttgart ist Airbus. Laut einer aktuellen UBS-Branchenstudie fallen zwar die Wachstumsschätzungen für den globalen Flugverkehr und die Gewinnschätzungen für die Unternehmen deutlich geringer aus, Airbus behält dennoch die bisherige Kaufempfehlung. Als Kursziel werden statt 140 Euro nun 100 Euro angegeben – das entspricht beim aktuellen Kurs von 54,20 Euro einem Erholungspotential von etwa 86 Prozent.

 


Veröffentlicht am: 02.04.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.