| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 13. Dezember 2018
   
 

Werbung


 

Die Halsbandaffaire

Schmuckstücke für den schönsten Tag des Lebens

Frühling ist die Jahreszeit für Verliebte und Verlobte - die Hochzeitssaison beginnt. Die Hochzeit, der schönste Tag des Lebens, fängt schon lange vor Trauung und Feier an – mit der Frage: Willst Du mich heiraten? Und mit der Bekundung, ja, wir lieben uns, wir möchten den Bund der Ehe wagen – für alle sichtbar im Verlobungsring!

Die Halsbandaffaire, der Onlineshop für Antikschmuck und moderne Schmuckstücke aus kleinen Manufakturen, hat für Verliebte, Verlobte und Brautleute eine wundervolle Auswahl an hochwertigen Schmuckunikaten. Ob antik oder klassisch - für die Verlobung und Hochzeit ist die Qualität der Schmuckstücke eines der wichtigsten Kriterien. Für die Echtheit garantiert die langjährige Fachexpertise der Halsbandaffaire.

Der Frühling gehört den Verliebten. Symbol für die ewige Liebe und das Versprechen, mit jemandem in naher Zukunft die Ehe einzugehen, ist der Verlobungsring. Kein anderes Symbol macht das Heiratsversprechen überzeugender! Für die Hand der Auserwählten ist nichts zu kostbar: Beliebt – so weiß es Die Halsband-affaire, der Onlineshop für antike und moderne Schmuckunikate – sind vor allem zarte Ringe aus Gold, Weißgold oder Platin, meist besetzt mit einem Solitär und kleinen Diamanten. Aber auch Farbsteine, die umschlossen sind von kleinen Diamanten sind beliebte Verlobungsringe.

Prinz William hatte 2010 mit einem funkelnden Saphir, der von 14 Diamanten umgeben war, um die Hand seiner Kate angehalten. Es war der Verlobungsring seiner Mutter, Lady Diana. Sein Bruder, Prinz Harry entschied sich für die klassische Variante eines Solitärs, einfasst von zwei kleinen Diamanten, die auch aus der Kollektion von Lady Di stammen sollen, um seine Meghan Markle zu fragen.

Für immer – klassische Verlobungsringe mit Diamanten liegen im Trend

Auch Die Halsbandaffaire hat ein Faible für Verlobungsringe. Bei ihr brillieren vor allem zarte Ringe mit Diamant- und Farbsteinbesatz in klassischer Form, um einen individuellen Heiratsantrag zu bekräftigen. Ob Saphir, Topas oder Smaragd in 18 karatigem Weißgold oder aus reinem Diamantbesatz – die fein gearbeiteten Ringe passen zu jeder Hand.

Dem Edelsteinbesatz kommt beim Verlobungsring eine besondere Bedeutung zu, vor allem der Trilogie-Ring: seine drei Diamanten symbolisieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Liebespaares. Ein ganz besonderer Verlobungsring ist der Diamant Knot: Dynamisch und kunstvoll verschlingen sich Kreise und Schlaufen zu einem dekorativen Schmuckelement – er scheint endlos zu sein, wie die Liebe. Besetzt ist der Verlobungsring mit 84 Diamanten in Brillantschliff.

Ja, ich will – Hochzeit mit Verlobungsring und Halskette

Im Trend bei Hochzeitkleidern liegt 2018 Spitze – ob komplett aus Spitze gefertigt oder dezent eingesetzt an Rücken, Ärmeln oder an der Taille verarbeitet. Für diese romantisch verspielten oder Boho-Chic Hochzeitkleider passen optisch Diamantringe im Art Deco Stil oder eine zarte Goldkette mit Diamantschlüssel, der den Zugang zum Herzen der Braut symbolisiert!

Filigrane Ketten mit Anhängern bringen das Dekolleté der Braut zum Strahlen. Sie sind ein glanzvolles Geschenk zur Hochzeit. Anhänger aus Farbsteinen wie Tansanit, Topas oder Rubin umrahmt von funkelnden Diamanten bringen einen edlen Farbtupfer auf das jungfräuliche Weiß des Brautkleides.

Ringe aus Gold – glänzend wie die gemeinsame Zukunft

Gold, Weißgold oder Platin – diese drei Legierungen bringen die Farbsteine und Diamanten und die Trägerin erst richtig zum Strahlen. Gold kommt in den Legierungen von 8, 14 und 18 Karat vor – gängigerweise wird es mit 333, 585 und 750 angegeben und gestempelt. Die Halsbandaffaire legt hohen Wert auf die Qualität jedes einzelnen Schmuckstückes – im Onlineshop erhalten Kundinnen und Kunden nur Echtschmuck ausschließlich aus echten und edlen Materialien.

Durch die Mischung aus seinen drei Grundbestandteilen Gold, Silber und Kupfer schmeichelt der Goldton allen Hauttypen. Vor allem Rot- und Roségold erleben aktuell ein regelrechtes Revival im modernen Schmuck, wo sie ihre distinguierte Erscheinung vor allem in Kombination mit farbigen Edelsteinen unter Beweis stellen. Doch auch viele historische Schmuckstücke präsentieren sich in dieser reizvollen Legierung. Weißgold und Platin hingegen zeichnen sich durch einen neutralen, elegant kühlen Farbton aus, der Diamanten und edle Farbsteine besonders voll und unverfälscht zur Geltung bringt.

Handwerkskunst – antike Verlobungsringe mit Geschichte

Antike Schmuckstücke erzählen Geschichten: Die Verlobungsringe zeugen von Liebe und Treue. Neben der historischen Bedeutung, fallen die Verlobungsringe um die Jahrhundertwende durch ihre herausragende handwerkliche Qualität auf. Die Halsbandaffaire schätzt Schmuckstücke mit Persönlichkeit, die Geschichten aus längst vergangener Zeit erzählen, in ihrer Optik aber immer noch modern wirken und die Hand der Braut auch während der Hochzeit wunderbar zieren.

Nachdem der Verlobungsring am linken Ringfinger getragen wird, bleibt er auch während der Hochzeitszeremonie unberührt und bestätigt weiterhin den besiegelten Treueschwur. Denn der Brauch, den Verlobungsring am Ringfinger der linken Hand zu tragen, geht auf die Vorstellung der Liebesader, der Vena Amoris zurück, die vom linken Ringfinger direkt zum Herzen führt.

 


Veröffentlicht am: 21.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.