| Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum |
 

   Suche


   Kursabfrage

   Wissen

Börsen-ABC

 

Werbung

Investieren in den Wachstumsmarkt Öl - im politisch stabilen Kanada

 

 

Glücklich-Sein beugt Falten vor

2012-04-30:E1 {SUMMARY}

Auf dem roten Teppich in Hollywood strahlen sie um die Wette: die faltenfreien Gesichter der Stars. Wie Männer und Frauen Falten vorbeugen und schon bestehende glätten können, erklärt Dr. Johannes Müller-Steinmann, ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel.

Wodurch entstehen Falten?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Im Alter baut die Haut Hyaluron ab, das heißt, sie kann Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern. Dadurch entstehen Falten, ein ganz natürlicher Prozess. Weiterhin hauptverantwortlich für Falten ist das Sonnenlicht. Aber auch Rauchen, Stress und Kummer sorgen dafür, dass sich Sorgenfältchen und Krähenfüße bilden. Oder eine mechanische Überdehnung schadet der Elastizität der Haut.

Warum finden Frauen Falten oft störender als Männer?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Frauen fühlen sich einem anderen Schönheitsideal verpflichtet. Während Männer mit zunehmendem Alter durch Falten, ein wettergegerbtes Gesicht und graue Haare zum Teil als noch attraktiver gelten, fühlen sich Frauen häufig schon von kleinen Fältchen entstellt und denken an Anti-Aging. So sind auch 80 Prozent meiner Patienten weiblich.

Welche Möglichkeiten gibt es, kleine Fältchen loszuwerden?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Bei den ersten Krähenfüßen müssen Patienten sich nicht gleich unters Messer legen. Kleine Fältchen können mit speziellen Peelings behandelt werden. Soft-Peelings mit Fruchtsäure glätten die Oberfläche der Haut und verleihen ihr neue Elastizität. Sie regen zudem die Zellteilung an und regenerieren die Haut. Sogenannte TCA-Peelings hingegen dringen bis in die mittleren Hautschichten und wirken dort wie ein Lifting.

Und was, wenn die Falten schon sehr tief sind?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Dann ist es möglich, sie mit Botulinumtoxin, Fillern und Lasern zu glätten. Mit Botox können wir gezielt Muskeln entspannen, die die Falten verursachen, wie beispielsweise bei Zornesfalten auf der Stirn. Hyaluronsäure und Kollagen eignen sich dazu, Falten um Mund und Nase aufzufüllen. Um Falten im gesamten Gesicht zu glätten, können Laser helfen. Mit energiereichem Licht verdampfen sie die sehr dünne oberste Hautschicht. Das wirkt sich auch positiv auf das darunter liegende Bindegewebe aus. Bei diesen Eingriffen gilt aber, dass nur erfahrene Ärzte sie durchführen sollten. Patienten sollten sich daher vorher genau über Arzt und Praxis informieren.

Im Ausland ist das Faltenglätten oft günstiger. Was raten Sie Patienten, die sich dort behandeln lassen möchten?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Ich rate Patienten, sich in ihrem Heimatland behandeln zu lassen. Bei Eingriffen jeder Art können Probleme auftreten. Hat ein Arzt beispielsweise zu wenig Hyaluronsäure gespritzt, können Patienten ihn erneut aufsuchen und den Eingriff reklamieren. Dies ist im Ausland oft schlecht umzusetzen, da mit Reisekosten verbunden. Sollte es zu Schadensersatzforderungen kommen, stehen die Chancen auch deutlich schlechter, von einem ausländischen Arzt Geld zu erhalten.

Wie kann man Falten vorbeugen?
Dr. Johannes Müller-Steinmann:
Menschen, die glücklich sind, wirken immer auch äußerlich attraktiv. Davon bin ich überzeugt. Natürlich kann man auch anders vorbeugen. Wichtig ist, seine Haut vor dem Sonnenlicht zu schützen, auch im Frühling. Gerade das Gesicht ist sehr empfindlich, daher empfehle ich eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor. Auch frische Luft und Sport sind gut für die Haut, ausreichend Schlaf und wenig Stress. Wichtig ist außerdem, sich treu zu bleiben, egal, welche Maßnahmen man gegen die Zeichen der Zeit ergreift.

Hautarztzentrum Kiel
Alter Markt 1-2
24103 Kiel
Tel. (0431) 380181-0
Fax (0431) 3801811
info@hautarztzentrum-kiel.de
www.hautarztzentrum-kiel.de

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de:

 

 

 

 

  Partnerlinks

ROULETTE -
Chancen beim fairsten
aller Glücksspiele

GRATIS:
4 TOP-AKTIEN?

Finanznachrichten
Kunst im Herbst

 

 
         

Die Frauenfinanzseite ist ein Service von instock.de | © 2012 by www.instock.de | Mediadaten | Impressum
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web