| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Freitag, 20. Juli 2018
   
 

Werbung


 

Japans Geheimnis für schöne Füße

Baby Foot begeistert den deutschen Markt

Im Land der aufgehenden Sonne greifen die Menschen seit jeher auf umfangreiches Wissen uralter Beauty- und Pflegerituale mit rein natürlichen Stoffen zurück. Das gilt nicht nur für die Gesichts- und Körperpflege, auch schöne Füße gehören zum japanischen Schönheitsideal.

Vor allem jetzt, wo die Temperaturen steigen und wir im Sommer gerne in High Heels, Sandalen oder gar barfuß herumlaufen, möchten wir schöne gepflegte Füße zeigen. Gegen Hornhaut und Co. hat die japanische Erfolgsmarke Baby Foot ein Schönheitsritual für zuhause entwickelt, in dessen Genuss nun auch deutsche Füße kommen.
 
Raspeln oder Hobeln war gestern! Das in Japan entwickelte und weltweit getestete Naturprodukt zur sanften Hornhautentfernung und Verbesserung der allgemeinen Fußgesundheit, hebt sich in Ergebnis und Anwendung von herkömmlichen, mechanischen Hautabtragetechniken ab. Für geschmeidige Füße kommen natürliche Fruchtsäuren und Pflanzenextrakte zum Einsatz. Eine einfache Handhabung hilft auf behutsame Weise dabei, abgestorbene Hautzellen an den Füßen zu entfernen. Schluss mit Fuß-Shaming - Japan als Land der Schönheit hat sein Geheimnis für wunderbar zarte Füße gelüftet!
 
Zarte Füße mit natürlichen Inhaltsstoffen - So funktioniert Baby Foot

Das Baby Foot-Gel setzt sich aus Fruchtsäuren und 17 Pflanzenextrakten zusammen. Dabei handelt es sich um Kamelgras, Brunnenkresse, Calendula, Mädesüß, Seifenkraut, Salbei, Schachtelhalm, Klettenwurzel, Apfel, Teepflanze, Blasentang, Efeu, Zitrone, Apfelsine, Clematis, Pampelmuse sowie Kamille. In einer Packung Baby Foot sind zwei einzelne Folien-Fußmaskensocken in Einheitsgröße mit Baby Foot Peeling-Extrakt sowie sechs Klebestreifen enthalten, mit denen die Foliensocken komfortabel an den Fußgelenken befestigt werden, sodass kein Gel ausläuft.

Die Füße bleiben für eine Stunde in der Packung, damit die Pflegemaske optimal einwirken kann. Da das Baby Foot-Peeling hauptsächlich natürliche Inhaltsstoffe enthält, wird die verhornte Haut schonend und behutsam entfernt. Der sanfte Ablöseprozess beginnt nach zwei bis sieben Tagen und endet nach bis zu zwei Wochen mit geschmeidig weichen Füßen. Bei vielen Verwendern sorgt Baby Foot zudem für eine verbesserte Blutzirkulation und vermindertem Fußgeruch.
 
Gründergeist trifft japanische Tradition - Die Idee zu Baby Foot

Bereits 1997 brachte der heutige CEO des Unternehmens Toru Sato mit "Haitemitara" den ersten Vorläufer von Baby Foot auf den japanischen Markt. Es bestand aus zwei Fußpackungen und einem Paar Socken, mit denen die Kunden ihre Füße in eine Holz-Essig-Lotion einweichen konnten. "Haitemitara" war zunächst nur als Mittel gegen Fußpilz bekannt, konnte jedoch trotz seiner Wirksamkeit aufgrund von Gesetzesänderungen in Japan nicht mehr als solches beworben werden. Doch Toru Satos Erfindergeist war geweckt und die positiven Kundenmeinungen motivierten ihn weiterzumachen. Mit einem Mentor an seiner Seite gründete er das Unternehmen LIBERTA.

Der Startschuss fiel mit der Idee eines Mitarbeiters, das bisherige Produkt zu einem Fußpflegeprodukt speziell für Frauen weiterzuentwickeln. Hohe Absätze und enge High Heels sind die Ursache für verhornte, ausgetrocknete und rissige Sohlen. So wurden die Formel des Extrakts und die Verpackung für die künftige Zielgruppe angepasst und die Fußpflegemaske kam 2005 offiziell unter dem Namen Baby Foot auf den japanischen Markt.

2007 begeisterte das Baby Foot Peeling zunächst andere asiatische Länder, wie Korea und Singapur. Inzwischen hat Toru Sato ein Team von 70 Experten um sich versammelt und stellt Baby Foot in Shibuya, Tokio her. Das Produkt ist in mehr als 50 Ländern weltweit erhältlich und erfreut sich sowohl bei Frauen als auch Männern großer Beliebtheit.

Quelle: Baby Foot

 


Veröffentlicht am: 20.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.