| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 20. September 2018
   
 

Werbung


 

Mercedes-Benz Fashion Engagement 2018

Zukunftsorientiert – die Mercedes-Benz Marke EQ und #WeWonder

Mercedes-Benz stellt die nächste Phase seiner #mbcollective Kampagne vor. Unter dem Titel #WeWonder bringt ein „Manifest“ sieben internationale Visionäre zusammen, die innovativ und inspiriert zusammen das Potenzial der Zukunft ausloten.

Eine Zukunft, in der Mercedes-Benz ein ganzheitliches Konzept mit der EQ Markenfamilie verfolgt, zu der auch das Mercedes-Benz Concept EQ Modell zählt – präsentiert als ein Teil unseres Alltags. In der #mbcollective Fashion Story sind die Designer Carol Lim und Humberto Leon, der künstlerische Direktor Hans Ulrich Obrist, Hypebeast-Gründer Kevin Ma, die Schriftstellerin, Kuratorin und Sozialaktivistin Kimberly Drew, das Model Slick Woods und die Musikerin Solange Knowles vereinigt. Gemeinsam läuten sie das nächste Kapitel des weltweiten Mode-Engagements von Mercedes-Benz ein.

Diese globalen Vordenker aus unterschiedlichen Branchen kommen an einem runden Tisch zusammen, um eine Vision zu entwickeln, die von Zuversicht, Inspiration und Kreativität getrieben ist. Jeder dieser Visionäre wird einen Diskurs über ein provokantes und zugleich essenzielles Thema führen. Daraus entsteht ein dynamisches Manifest, das inspirieren statt instruieren will.

#WeWonder-Manifest

Niemand weiß, wie sich die Zukunft entwickeln wird, aber die Modebranche versteht es, wichtige Fragen zu unserem Umgang miteinander zu stellen. Wie also wird die Modewelt auf die Zukunft der Mobilität reagieren und welche Plattform kann dafür bereitgestellt werden? Das #WeWonder-Manifest wird eine Vielzahl digitaler Kanäle (Instagram: @MercedesBenzFashion) nutzen, um mit den zahlreichen Vertretern der Modebranche zu kommunizieren und diese gemeinsam zu erkunden.

CASE steht für die Zukunft der Mobilität: (Connected), autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric). Dadurch wird das Fahrzeug zum dritten Lebensraum neben dem Zuhause und der Arbeit, welchen wir mit der neu gewonnen Zeit frei gestalten können. Doch was bedeutet das in Bezug auf die Modewelt? Das Auto der Zukunft könnte sich beispielsweise zum mobilen Ankleidezimmer wandeln. Befreit vom Autofahren, würde uns die dazugewonnene Zeit ein unbegrenztes Potenzial an Möglichkeiten bieten.

Am 7. Februar fand in London eine erste Roundtable-Diskussionsrunde mit den sieben Visionären der #WeWonder Fashion Story statt, moderiert von Caroline Issa, Modejournalistin und Publizistin. Hierbei stellten sie ausführlich ihr eigenes Manifest-Thema vor und untermauerten damit den innovativen und digitalen Ansatz von Mercedes-Benz für die Gestaltung der Zukunft der Mobilität. Die Authentizität entsteht über die generierten Projektinhalte, die präzise und transparent die wichtigsten Themen behandeln. Die individuellen Themen der Visionäre werden im Laufe dieses Jahres während einer Reihe von internationalen Veranstaltungen, Auftritten und digitalen Aktivierungen veröffentlicht. Kimberly Drew ist hierzu vom 10. – 11. März auf der SXSW in Austin, Texas und präsentiert dort ihr Thema aus dem gemeinsamen Manifest mit anschließender Podiumsdiskussion.

Die Visionäre*

Carol Lim und Humberto Leon


Seit der Gründung des New Yorker Einzelhandelsgeschäfts „Opening Ceremony“ im Jahr 2002, das sich zu einem globalen kulturellen Zentrum für Mode, Unterhaltung und kreative Innovatoren entwickelt hat, sind Carol Lim und Humberto Leon führend in zeitgenössischen Modetrends. Im Jahr 2011 wurden Lim und Leon zu Kreativdirektoren des französischen Modehauses KENZO ernannt und haben die Marke erfolgreich auch für ein jugendliches Publikum wiederbelebt. Zahlreiche Auszeichnungen folgten den kommerziellen und kreativen Erfolgen des Paares, und ihre Interpretation der Zukunft durch #WeWonder wird mit Spannung erwartet.

Hans Ulrich Obrist

Der Schweizer Kurator und Künstlerische Direktor der Serpentine Gallery in London hat sich zu einem der angesehensten und am höchsten geachteten Kuratoren der Welt entwickelt. Er wird seine unermüdliche Neugier gepaart mit einer beneidenswert klaren Denkweise (was seine prägnanten und aufschlussreichen Instagram Posts belegen) sowie eine Leidenschaft für Gespräche in das #WeWonder-Manifest einbringen.

Kevin Ma

Die Geschichte von Kevin Ma ist die eines jungen Mannes, der aus einer Leidenschaft eine globale Plattform für Sportschuhe und Streetwear ins Leben gerufen hat: Hypebeast. Ma hat einen Zeitgeist eingefangen und abgebildet, der keine Subkultur, sondern ein bedeutender Teil der neuen Luxusmode ist. Den wahren unternehmerischen Querdenker Ma wird seine Fähigkeit, Chancen dort zu sehen, wo sie anderen verborgen bleiben, zu einem wertvollen Mitwirkenden des Manifests machen.

Kimberley Drew

Es ist selten, dass eine 27-Jährige die Kunstwelt aufhorchen lässt, und genau das ist der in New Jersey geborenen Kimberley Drew gelungen. Mittlerweile ist Drew ein wichtiges Mitglied der New Yorker Kunstszene. Ihre Kunstkuration und ihr Schreiben konzentrieren sich auf den Wegfall alter Strukturen in der Kunstwelt und darauf, der komplizierten Schnittstelle zwischen Menschen, Technologie und Kunst eine Stimme zu geben.

Slick Woods In einer Modeindustrie, in der Neuheit und Verschiedenheit an der Tagesordnung sind, ist Slick Woods‘ besonderer Stellenwert ihr einzigartiger Stil. Das Tattoo-übersäte Model mit der Zahnlücke und dem kahlgeschorenen Kopf heißt mit richtigem Namen Simone Thompson und  bricht mit allen Grundsätzen konventioneller Schönheit. Sie steht damit für eine neue Generation grenzüberschreitender Freidenker.

Solange Knowles

Solange Knowles ist nicht nur als Musikerin, sondern auch als Aktivistin sowie in der Kunstszene bekannt und wurde erst kürzlich mit dem Glamour Woman of the Year Award ausgezeichnet. 2013 gründete sie ihr eigenes Plattenlabel Saint Records. Ihr drittes Studioalbum „A Seat At The Table“ debütierte 2016 auf Platz 1 der Billboard Top 200 Charts, bei Apple Music und den iTunes Overall Top Albums Charts. Mit ihrem Auftritt für Präsident Barack Obama im Weißen Haus oder durch ihre Performance im Guggenheim Museum, findet Solange mit ihren Themen wie Identität, Stärke, Schmerz und Heilung bei Millionen von Menschen Gehör, die sonst normalerweise überhört werden. Darüber hinaus hat ihre Kunst Performance in der Chinati Foundation in Marfa, Texas, und ihre Installation im Londoner Tate Modern Museum ihre Karriere als Künstlerin und Aktivistin unterstützt.

*Die Visionäre werden von einer neuen Generation kreativer Nachwuchsdesigner, zu denen Gesine Forsterling, Jan Cerny, Nobi Talai und William Fan zählen, im Rahmen des International Designer Exchange Program (IDEP) ausgestattet. Es bietet aufstrebenden Talenten die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem internationalen Publikum zu präsentieren und ihnen die notwendige Unterstützung bereitstellt, um den nächsten großen Schritt in ihrer Karriere zu machen.

“Nach dem großen Erfolg der Fashion-Story von Mercedes-Benz im vergangenen Jahr konzentrieren wir uns auf den Ausbau des #mbcollective und werden 2018 den Fokus auf die digitale Contenterstellung für unser Global Fashion Engagement legen. Durch das #WeWonder-Manifest und zusammen mit unseren außergewöhnlichen Visionären laden wir das Publikum ein, sich am Diskurs über die Zukunft zu beteiligen, um diese mitzugestalten. Die persönlichen Hintergründe, Berufe und Erfahrungen der Visionäre werden sicherlich zu spannenden Diskussionen führen und die ausgewählten Themen auf eine authentische, integrative und einnehmende Weise beleuchten, die von der Zukunft bestimmt ist. Mercedes-Benz wird weiterhin die Designer unseres International Designer Exchange Programms (IDEP) unterstützen, deren Kreationen von den Visionären getragen werden“, so Michael Bock, Leiter Sport und Lifestyle Marketing bei Mercedes-Benz.

Kevin Ma: „Mercedes-Benz steht für eine lange Tradition, agiert aber zugleich sehr offen und zukunftsgerichtet – und das nicht nur was die Mobilität angeht, sondern auch in Bezug auf den Menschen. Das finde ich super cool.“

Hans Ulrich Obrist: „Wenn wir uns mit den großen Fragen der Zukunft, des 21. Jahrhunderts, befassen wollen, müssen wir die Furcht davor ablegen, unser Wissen zu bündeln und alle Disziplinen zusammenbringen. Das macht dieses Projekt so interessant.“

Carol Lim und Humberto Leon: „Es ist sehr spannend, mit Mercedes-Benz an diesem Projekt zusammenzuarbeiten, denn wie wir bei Opening Ceremony unterstützt das Unternehmen aufstrebende Talente und setzt sich für neue Kreativität ein. Die Marke steht für Innovation, Exklusivität und Qualität und zeichnet sich durch einen starken Fokus auf die Zukunft aus.“

Slick Woods: „Ich bin stolz, jetzt ein Teil der Mercedes-Benz Familie zu sein. Was mich vor allem begeistert, ist das Verständnis dafür, dass technologischer Fortschritt nicht nur jeden von uns betrifft, sondern auch ohne Solidarität zwischen den unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen einschließlich Alter, Herkunft, Religion und sozialem Status nicht weiter voranschreiten kann. Mercedes-Benz versteht es, eine Luxusmarke zu sein, ohne dabei andere ihrer Kultur, ihrer Tradition oder ihrer Ideen zu berauben.“

Kimberly Drew: „Ich freue mich sehr, Teil dieser unglaublichen Gruppe von Vordenkern zu sein. Jeder von ihnen repräsentiert so viel vom dem, was ich mir von der Zukunft erhoffe.“

Solange Knowles: „Die Macht der Konversation ist von unschätzbarem Wert, und ich freue mich riesig, die Zukunft der Technologie zusammen mit einem Partner zu erforschen, der sich auf eine so innovative Weise mit dem Thema Kunst beschäftigt. Ich glaube an diese Gruppe und ihre Beiträge, welche die Kunst, Mode und Ausdrucksweise verändern.“

#WeWonder Elektrostars: das Mercedes-Benz Concept EQ, smart vision EQ fortwo und die Mercedes-Benz Plug-in-Hybrid Modelle

Das Mercedes-Benz Concept EQ steht für fortschrittliches Design und eine kühne Zukunftsvision – Werte, die auch die Modewelt prägen. So wie Kleidung als Mittel zur Selbstdarstellung dient und Trends die kulturellen Eigenheiten einer Epoche verkörpern, wird das Mercedes-Benz Concept EQ Mobilität im sich rasant entwickelnden digitalen Zeitalter definieren. Als sportives SUV-Crossover besticht das Concept EQ durch eine ganz eigene E-Ästhetik, die es mit den Mercedes-Benz Markenwerten Intelligenz und Emotion verbinden. Die Mercedes-Benz Plug-in-Hybrid Modelle, wie die E-Klasse, sind eine wichtige Brücke auf dem Weg zur elektrischen Mobilität. Die aktuellen Plug-in-Hybrid Modelle treten vereint als Mercedes-Benz EQ Power an und rangieren von der C-Klasse bis zu SUV-Modellen. Der innovative smart vision EQ fortwo verkörpert eine neue Vision der urbanen Mobilität und eines individualisierten, hochflexiblen und maximal effizienten öffentlichen Nahverkehrs. Mercedes-Benz Fahrzeuge blicken in eine Zukunft, die durch das Potenzial der gemeinsamen Nutzung, der Nachhaltigkeit und einer vernetzten Mobilität geprägt ist: eine Zukunft, in der wir durch die gemeinschaftliche Nutzung von Fahrzeugen Ressourcen schonen und die durch autonomes Fahren gewonnene Zeit für Kreativität nutzen können.

Die #mbcollective Fashion Story 2017


Vorgänger des #WeWonder-Manifests war die #mbcollective Fashion Story im Jahr 2017. Das Projekt ist die Weiterentwicklung von drei Kapiteln der Mercedes-Benz Fashion Story 2017. Diese kündigten die ersten Mitglieder des #mbcollective an und verfolgten, wie die Protagonisten der Generation Now: M.I.A., Susan Sarandon und Amber Valetta zu Mentoren der Generation Next mit Tommy Genesis, Bryn Mooser und Auden McCaw wurden. Im Rahmen des Engagements von Mercedes-Benz zur Unterstützung und Betreuung von jungen und aufstrebenden Talenten wird #mbcollective vielversprechenden Modetalenten mit dem International Designer Exchange Program (IDEP) auch weiterhin eine Plattform bieten. Im vergangenen Jahr präsentierte Mercedes‑Benz beim International Fashion Showcase 2017 im Somerset House in London die Kollektionen hochbegabter Nachwuchstalente, von Steven Tais Organza-Kreationen bis zu den Fantasie-Silhouettes von David Ferreira.

me Convention auf der SXSW

Mercedes-Benz und South by Southwest® (SXSW®) werden ihre Partnerschaft 2018 fortsetzen. Auf der SXSW-Konferenz & Festival-Reihe, die vom 9. bis 18. März 2018 im texanischen Austin stattfindet, wird die me Convention mit einem einzigartigen Talk- und Eventformat als Teil der Förderung der SXSW durch Mercedes-Benz und smart vertreten sein. Die me Convention tritt mit dem Claim #createthenew auf. Sie bietet eine offene und inspirierende Plattform für kreative Menschen aus vielen verschiedenen Bereichen und hat einen klaren Fokus auf Dialog, Interaktion, Vernetzung und Unterhaltung. Die Inhalte der me Convention decken wichtige Themen für die Gestaltung der Zukunft ab. Gemeinsam mit SXSW hat Mercedes-Benz abgeleitet von seiner Zukunftsstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Service, Electric Drive) fünf relevante Themen identifiziert: New Creation, New Urbanism, New Leadership, New Realities und New Velocity.

Mercedes-Benz International Designer Exchange Program (IDEP)

Im Rahmen seines globalen Engagements für Mode unterstützt Mercedes-Benz seit über sieben Jahren junge, talentierte Modedesigner auch durch das Mercedes-Benz Designer-Austauschprogramm. Es bietet aufstrebenden und etablierten Designern eine einmalige Gelegenheit, ihre Kollektionen abseits ihrer Heimatmärkte einem internationalen Publikum zu präsentieren.

Das 2009 ins Leben gerufene Internationale Designer-Austauschprogramm ist gegenwärtig auf allen Mode-Plattformen vertreten, die von Mercedes-Benz unterstützt werden, darunter z. B. London, Peking, Berlin, Budapest, Prag und Istanbul. Es wird oftmals begleitet von einem von Mercedes-Benz ins Leben gerufenen Award-Programm. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury. Mercedes-Benz hat sich der Förderung und Betreuung vielversprechender Designtalente verpflichtet, und das International Designer Exchange Program untermauert dieses Bekenntnis der Marke.

23 Jahre Mercedes-Benz Mode-Engagement

In den vergangenen 23 Jahren hat sich Mercedes-Benz als wichtiger Akteur und Titelsponsor von ausgesuchten Modewochen und -Events weltweit etabliert. Die Marke ist aktuell auf über 60 Mode-Plattformen weltweit präsent, darunter z. B. die Mercedes-Benz Fashion Weeks in Peking, Berlin, Istanbul und Mailand oder das renommierte „Festival International de Mode et de Photographie“ in Hyères. Mercedes-Benz unterstützt nach wie vor ausgesuchte internationale Mode-Events und hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten besonders in der Nachwuchsförderung begabter Designer einen Namen gemacht.

Foto: Tyler Mitchell für Mercedes-Benz/DAG

 


Veröffentlicht am: 12.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.