| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 23. Juli 2018
   
 

Werbung


 

Nebula Lady

Mechanische Poesie exklusiv für Damen

Arnold & Son hat sich als Hersteller von einzigartigen, originellen skelettierten Armbanduhren einen Namen gemacht. Einige dieser Modelle sind klassisch inspirierte, ikonische Symbole der zeitgenössischen Uhrmacherkunst. 2018 präsentiert die Schweizer Uhrenmarke Arnold & Son nun eine exklusiv für Damen konzipierte Ausführung von einem herausragenden Modell mit offen gearbeitetem Zifferblatt: die „Nebula Lady“.

Ob Gesichter oder Zifferblätter, wir neigen dazu, Symmetrisches schön zu finden. So lässt sich auch die starke Anziehungskraft erklären, welche das raffinierte Armbanduhrenmodell „Nebula“ von Arnold & Son auf Uhrenliebhaber ausübt. Die „Nebula“ ist nicht nur horizontal und vertikal symmetrisch aufgebaut, sondern auch ihre Vorder- und ihre Rückseite sind symmetrisch.

Der starke Reiz der „Nebula“ wird nicht nur durch die offene Sichtbarkeit der feinen Unruh erzeugt. Er entsteht vielmehr durch die mit Bedacht berechneten Proportionen und das Verhältnis von Durchmesser zu Höhe und Größe sowie durch die sorgfältige Platzierung jedes Zahnrades und Rades.

Die „Nebula“ ist keine Ansammlung unterschiedlicher Komponenten wie Gehäuse, Zifferblatt und Werk. Sie wurde von Grund auf komplett ganzheitlich konzipiert, so dass sich alle Komponenten zu einem harmonischen Ganzen vereinen. Das „Zifferblatt“ fungiert dabei tatsächlich als eine Brücke, welche Teile der komplizierten Verzahnung unterstützt.

Die Brücken und Kloben des Werks formen das Zifferblatt der Uhr. Es sind nicht weniger als zehn Kloben. In einer Standard-Uhr findet man zumeist nur etwa vier. Die Kloben der „Nebula“ sind nicht nur oberflächlich vergoldet. Sie bestehen aus massivem, 18-karätigem Rotgold und haben gefaste und polierte Kanten. Die warmen rotgoldenen Farbakzente bilden einen schönen Kontrast zu den kühlen, silbrigen Farbtönen der palladierten Hauptplatine. Dieses subtile Farbenspiel verwandelt das offene Zifferblatt der „Nebula Lady“ in ein feminines, verführerisches Meisterwerk voll mechanischer Poesie.

Seinen Namen „Nebula“ (lateinisch für „Wolke“) erhielt das Modell, weil sein unverwechselbares skulpturales Werk mit den Kloben, die vom Rand des Zifferblatt zur Mitte zeigen, an einen umgekehrten explodierten Stern erinnert. „Nebulae“ ist ein astronomischer Begriff, der eine Wolke aus kosmischem Gas und Staub beschreibt, die aus Trümmern von explodierenden Sternen entstehen. Sie bilden die Regionen in unserem Universum, in welchen neue Sterne entstehen. Sie sind sozusagen, die „Sternenkinderstuben“.

Die „Nebula Lady“ hat gut ablesbare Zeiger. Sowohl der zentrale Stunden- als auch der zentrale Minutenzeiger sowie der Zeiger der kleinen Sekunde sind schwarz beschichtet. Auch die applizierten, facettierten und polierten Stundenmarkierungen sind schwarz und heben sich gut vom palladierten Kapitel-Index-Ring ab, auf dem sie positioniert sind. Der Kapitel-Index-Ring umgibt das offene Zifferblatt, das den Blick ins Werk gewährt.

Zifferblattseitig sind die beiden Hauptfederhäuser, die eine Gangreserve von 90 Stunden ermöglichen, so angeordnet, dass sie symmetrisch zur Anzeige der kleinen Sekunde und zur schwingenden Unruh positioniert sind. Sieben der skelettierten dreieckigen 18-Karat-Rotgold-Kloben mit polierten Kanten sind am Rand des Werks positioniert. Sie sind in die Mitte ausgerichtet und werden so zur zeitgenössischen Interpretation einer traditionellen englischen Uhrwerks-Architektur.

Das 18-Karat-Rotgoldgehäuse der „Nebula Lady“ hat einen Durchmesser von 41,50 Millimeter. Ihre Lünette ist sorgfältig mit 90 weißen Diamanten mit Brillantschliff (Gesamtgewicht: ca. 0,52 Karat) besetzt. Passend zur femininen Farbgestaltung des offenen Zifferblatts und symmetrischen Werks gehört zur „Nebula Lady“ eines weißes Kalbslederarmband.

Die „Nebula Lady“ (Preis: 34.500,- Euro) ist auf 50 Exemplare limitiert.

 


Veröffentlicht am: 03.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.