^

URL: http://www.frauenfinanzseite.de/index.php?id=13,11991,0,0,1,0


Spätsommer in Monaco

„Indian Summer“ am Mittelmeer genießen



Der Spätsommer Monte-Carlos birgt viele Vorteile: Es lassen sich bei milden Temperaturen die letzten Sommersonnenstrahlen einfangen und statt allzu regem Treiben herrscht eine ziemlich relaxte Atmosphäre.

Es ist warm genug für einen Nachmittag am Strand sowie am Pool und kühl genug für eine kulturelle Entdeckungstour, einen ausgiebigen Shoppingausflug oder einen erfrischenden Cocktail auf einer der unzähligen Terrassen. Monte-Carlo ist das ideale Reiseziel für diese in goldenes Licht getauchte Jahreszeit und bietet allen eine Vielzahl an unvergesslichen Erlebnissen.

Kulturgenuss der besonderen Art


Lassen Sie sich inspirieren von einer außergewöhnlichen Sammlung moderner Kunst: Seit vergangenem Jahr hat die Schweizer Galerie Hauser & Wirth, die eine der größten Galerien der Welt ist, eine Dependance in Monaco. Die Künstlerin Louise Bourgeois machte mit ihrer Werkschau „Maladie d‘Amour“ den Auftakt. Noch immer zeugt im Garten der Galerie die beeindruckende monumentale Bronzespinne vom Können der Künstlerin. Noch bis Ende August sind die exzentrischen Skulpturen und Installationen des amerikanischen Künstlers Paul McCarthy in seiner Ausstellung „Pirates Stew Pot“ zu sehen.

An den schönsten Pools verlängert sich der Sommer

Nach dem Kunstgenuss rein ins erfrischende Nass: Die Füße im Pool, den Cocktail in der Hand und dazu chillige Musik im Ohr – so verlängert sich der Sommer leicht weit über den kalendarischen Herbstanfang. Monte-Carlo Société de Mer hat die schönsten Hotelpools in Monaco zusammengestellt, die bei mildem Sonnenlicht und sanfter Meeresbrise zum Eintauchen, Schwimmen und Relaxen im beheizten Wasser einladen.

Monte-Carlo Beach
Der beheizte Outdoor-Pool des Luxushotels Monte-Carlo Beach verfügt mit seinen 50 Metern Länge über olympische Maße und verspricht ein unvergessliches Wellness-Erlebnis. Auf der Poolterrasse und im Wellnesscenter können sich die Gäste entspannen. Und wer nach relaxten Stunden am Pool Salzwasser schmecken möchte: Eingebettet in einem Kiefernwald liegt das Hotel traumhaft schön am Meer und verfügt über einen direkten Zugang zum eigenen Strand. Dort kann man sich direkt in die erfrischenden Fluten des Mittelmeers stürzen.

Hôtel de Paris Monte-Carlo
Über den Dächern Monte Carlos liegt eine Oase: In der obersten Etage des Hôtel de Paris Monte-Carlo befindet sich der Wellness Sky Club mit einem atemberaubenden Panoramablick. Die Gäste können den beheizten Infinity-Pool, den Fitnessbereich, die Sauna oder die privaten Coaching-Räume nutzen. Die köstliche Auswahl an Cocktails und Gerichten der Lounge Bar können die Gäste im Liegenstuhl mit Hafensicht oder Blick auf das berühmte Casino Monte-Carlo genießen und sich dabei wie im siebten Himmel fühlen. Wer ein Sonnenbett mit Baldachin bucht, erhält ein edles Willkommenspakt mit Tote Bag, Gesichtsspray, Sonnencreme, Kaffee, Kuchen und Smoothie dazu.

Les Thermes Marins Monte-Carlo
Und wenn den eher seltenen Fall, dass die Sonne mal nicht so intensiv strahlt und das Wetter etwas schlechter ist, gibt es keinen besseren Ort als Les Thermes Marins Monte-Carlo. Verbunden mit einem direkten Zugang zum Hôtel Hermitage Monte-Carlo und Hôtel de Paris

Monte-Carlo liegt diese Oase eingebettet zwischen Himmel und Meer. Hier schlagen die Herzen aller gesundheitsbewussten Gästen höher. Der fast 7000 Quadratmeter große Spa zählt zu den besten Hotel-Spas Europas. Geboten wir ein umfangreiches Programm, das keine Wünsche offenlässt: Erholung, Anti-Aging, Fitness, Beauty oder Regenerierung – es ist für jeden was dabei. Der majestätische Pool mit geheizten Meerwasserdüsen und kalten Zonen sowie der Outdoor-Jacuzzi bieten nicht nur die schönste Aussicht auf das azurblaue Meer, sondern auch beste Erfrischung an heißen Tagen.

Monte-Carlo Bay Hotel & Resort
Eine zauberhafte Auszeit erwartet die Gäste im Lagon, das zum Hôtel Monte-Carlo Bay Hotel & Resort gehört. An der Uferpromenade der Bucht von Monte Carlo gelegen ist die paradiesische Lagune mit ihrem stilvollen Außenbereich eine unvergleichliche Oase mit üppigen Gärten, sandigem Boden, Wasserfällen, Whirlpools und einer riesigen Sonnenterrasse. Der Infinity-Außenpool ist ganzjährig auf 28 Grad geheizt. Charme und Eleganz zeichnen die Atmosphäre dieses einzigartigen Orts der Entspannung auf der Halbinsel im Naturschutzgebiet Larvotto aus. Während der Spätsommermonate bietet der Bereich Cocoon Bay in der Lagune private Rückzugsmöglichkeiten in luxuriöse weiße Strandbetten. Der Bereich Le Sea Bay mit seinen zehn Sonnenliegen direkt am türkisfarbenen Wasser lädt zum Sprung ins Wasser und zum Sonnenbaden ein. Das Lagon befindet sich direkt an einem überwachten, in unberührter Natur gelegenen privaten Hotelstrand.

Laue Nächte, kühle Drinks und heiße Partys: Monte-Carlos Nightlife im Spätsommer

Monacos Nachleben garantiert unvergessliche Nächte bis zum Morgengrauen. In Monaco pulsiert das Nachtleben wie nirgends anders an der Côte d’Azur. Wenn woanders bereits Pullover eingepackt werden müssen, reicht her das elegante Sommerkleid: Hippe Partylocations, fancy Clubs und angesagte Bars laden an noch angenehm warmen Spätsommernächten zum Feiern, Tanzen und Chillen ein. Wenn Sie auf der Suche nach besonderen Clubs sind, werden Sie hier fündig.  

Jimmy'z Monte-Carlo
Einer der bekanntesten Clubs Monacos ist seit über 40 Jahren das Jimmy’z Monte-Carlo. Seit seiner Öffnung 1971 treffen sich hier Schauspieler, Sportler, Modestars und sonstige VIPs. Der Kult-Club mit riesiger Tanzfläche, einem Garten im japanischen Stil und einer schwimmenden Sommerbar hat sich so als feste Größe am Partyhimmel etabliert. Es ist daher kein Wunder, dass die besten DJs und vielversprechendsten Talente der Musikszene im Jimmy’z auflegen und mit ihren Beats die illustren Gäste verzaubern. Aufgetreten sind unter anderen Robin Schulz, Lost Frequencies, FatBoy Slim und Benny Benassi. 2017 wurde das Jimmy’z komplett renoviert, behielt aber seine besondere Atmosphäre, die ihn berühmt gemacht hat.

COYA Monte-Carlo

Erleben Sie Lateinamerika mit allen Sinnen: Das COYA Monte-Carlo ist mit seiner Bar und seinem Restaurant eine Institution im monegassischen Nachtleben. Es ist die ideale Location zum Chillen, Tanzen und Partymachen. Umgeben von schillernden Farben Lateinamerikas fällt der Blick der Gäste auf der teils überdachten Terrasse auf das Meer, während die Barkeeper Pisco Sour und weitere individuelle Cocktails servieren – oft mit erlesenen Tequilas und ausgefallenem Rum. Das geschmackvolle Dekor mit viel Holz und Pflanzen kreiert ein entspanntes wie elegantes Ambiente, in der sich jeder wohlfühlt. Und die südamerikanischen Rhythmen bringen alle zum Tanzen. Küchenchefin Victoria Vallenilla verwöhnt die Gäste mit moderner Fusion-Küche. Die in Venezuela geborene Vallenilla lässt sich von den raffinierten Rezepten ihrer Heimat inspirieren und kombiniert diese meisterhaft mit traditionellen peruanischen Gerichten. Bekannt ist das COYA für das Nationalgericht aus Peru: Ceviche.

Buddha-Bar Monte-Carlo

Wer die angesehene Buddha-Bar Monte-Carlo betritt, findet sich unvermittelt in Fernost wieder. Warme Farben, eine kolossale Buddha-Statue, Skulpturen und vergoldete Elemente unter einer sieben Meter hohen Decke schaffen ein extravagantes Loungeambiente. Der Gast taucht ein in eine exotische Atmosphäre, die einen sofort in beste Urlaubsstimmung versetzt. Auf zwei Terrassen mit Shisha Bar und lässigen Beats lassen sich laue Sommernächte besonders gut genießen. Küchenchef Eric Guillemaud, geboren in Monaco, serviert kulinarische Kunstwerke: Auf die Teller kommen asiatische Schätze aus China, Japan, Thailand und Südostasien. Papadia Donato alias DJ Papa sorgt für gute Vibes am Plattenteller und zelebriert rauschende Feste. Die Buddha-Bar Monte-Carlo residiert an geschichtsträchtigem Ort: Im Saal der Bar befand sich Anfang des vergangenen Jahrhunderts das ehemalige Cabaret von Monte-Carlo, ein Konzertsaal mitten im Casino de Monte-Carlo.

Im Rausch des Lichts: Sundowner mit Aussicht auf den schönsten Terrassen Monacos


Der glitzernde Meeresspiegel und das Farbenspiel der Spätsommersonne versetzten die Gäste in einen Rausch des Lichts. Mit Blick auf das Meer lässt sich der „Indian Summer“ am besten genießen. Monte-Carlo Société des Bains de Mer verrät die schönsten Logenplätze auf den angesagtesten Terrassen. Relaxen Sie in mediterraner Atmosphäre und erleben Sie unvergessliche Momente beim Lunch, zum Dinner oder zur Cocktailstunde mit atemberaubendem Blick über das weite Meer der Côte d’Azur.

Pavyllon Monte-Carlo - Hôtel Hermitage Monte Carlo
Eine weitere Neueröffnung in Monte Carlo lässt die Herzen aller Gourment-Fans höherschlagen: Aus dem Restaurant Yannick Alléno wird das Restaurant Pavyllon Monte-Carlo im 5-Sterne-Belle-Époque-Palast Hôtel Hermitage Monte Carlo. Der Pariser 3-Sternekoch Yannick Alléno erweitert sein Imperium und beglückt so Monte Carlo mit einem neuem Place-to-be. Das prachtvolle Interieur hat der bekannte Innenarchitekt Chahan Minassian neugestaltet. Auf der begrünten Panoramaterrasse genießen die Gäste Sonnenuntergänge mit atemberaubendem Ausblick auf das kristallklare Meer. Innen wie außen können sich die Gäste verwöhnen lassen, denn Alléno zelebriert neben der internationalen modernen Küche die Vielfalt der mediterranen Küche auf höchstem Niveau.

Elsa - Monte-Carlo Beach
Der ideale Ort für kulinarische Höhenflüge ist Monacos Spitzenrestaurant Elsa. Das für seine 100-Prozent-Bio-Küche berühmte Elsa serviert ausschließlich Produkte aus biologischem Anbau, von regionalen Erzeugern oder dem Hotel-eigenen Gemüsegarten. Auf der luxuriösen, ganz in weiß gehaltene Terrasse des Hotels Monte-Carlo Beach, Mitglied der Relais & Châteaux Vereinigung, kommen die Gäste nun in den Genuss der ausgefallenen Kreationen der mehrfach preisgekrönten neuen Chefköchin Mélanie Serre aus Paris. Im Mittelpunkt stehen Meeresfrüchten, Fisch aus Wildfang und Bio-Gemüse. „Meine Küche ist eine Mischung aus leckerem Essen und Eleganz. Deshalb arbeite ich gerne mit nur ein oder zwei Zutaten und kreiere verschiedene Variationen“, beschreibt Serre ihren exklusiven Kochstil.

Im Luxus Paradies – Monte-Carlo Shopping Promenade


Das Luxus-Shopping-Paradies des Fürstentums liegt rund um den Place du Casino im neuen Viertel One Monte-Carlo. La Promenade Monte-Carlo Shopping trägt zu Recht den Titel als exklusivste Einkaufsmeile der Riviera. Die fünf futuristischen Gebäude beherbergen Haute-Couture-Designerläden und Luxusboutiquen. Insgesamt sind es 24 edle Geschäfte, die an der neuen Promenade Princesse Charlène, der Avenue Princesse Alice und an der Avenue des Beaux-Arts liegen und Designer-Kleidung, Premium-Accessoires, ausgefallenen Schmuck sowie exklusive Schuhe bieten.

Abseits von allem Alltäglichen: Monte Carlos Hotels suchen ihresgleichen


Luxuriöse Unterkünfte abseits von allem Alltäglichen bieten die Hotels der Monte-Carlo Société des Bains de Mer. Außergewöhnliche Architektur, herzliche Gastfreundschaft und moderne Spitzengastronomie machen den Aufenthalt in den ausgewählten Hotels zu etwas ganz Besonderem.

Hotel Monte-Carlo Beach - Luxus und Tradition mit modernem Geist seit über 90 Jahren
Das Hotel Monte-Carlo Beach ist eine Hotellegende, eine wahre Institution in der Hotellandschaft Monacos. Über 90 Jahre zelebriert das Monte-Carlo Beach Luxus und Tradition mit modernem Geist: Eingebettet in einen Kiefern- und Pinienwald thront der berühmte rote Palast unverkennbar wie eine Villa über dem Meer. Mit seinen 40 Zimmern, darunter 14 Suiten, seinen edlen Restaurants und seinem erstklassigen exklusiven Spa gehört es zu den besten monegassischen Luxushotels. Die Innenausstattung hat die iranisch-französische Designerin India Mahdavi gestaltet, jedes Zimmer ziert ein individuelles Wandgemälde der französischen Künstlerin Aurore de la Morinerie.

Monte-Carlo Bay Hotel & Resort

Eine zauberhafte Auszeit erwartet die Gäste im Lagon, das zum Hôtel Monte-Carlo Bay Hotel & Resort gehört. An der Uferpromenade der Bucht von Monte Carlo gelegen ist die paradiesische Lagune mit ihrem stilvollen Außenbereich eine unvergleichliche Oase mit üppigen Gärten, sandigem Boden, Wasserfällen, Whirlpools und einer riesigen Sonnenterrasse. Der Infinity-Außenpool ist ganzjährig auf 28 Grad geheizt. Charme und Eleganz zeichnen die Atmosphäre dieses einzigartigen Orts der Entspannung auf der Halbinsel im Naturschutzgebiet Larvotto aus. Während der Spätsommermonate bietet der Bereich Cocoon Bay in der Lagune private Rückzugsmöglichkeiten in luxuriösen weißen Strandbetten. Der Bereich Le Sea Bay mit seinen zehn Sonnenliegen direkt am türkisfarbenen Wasser lädt zum Sprung ins Wasser und zum Sonnenbaden ein. Das Lagon befindet sich direkt an einem überwachten, in unberührter Natur gelegenen privaten Hotelstrand.

Hôtel de Paris Monte-Carlo
Das legendäre Hôtel de Paris Monte-Carlo ist eines der geschichtsträchtigsten Luxushotels in Monaco. 1863 eröffnete es als erstes Hotel am Place du Casino und beherbergt seither mit Tradition und Herz Gäste aus aller Welt darunter Berühmtheiten wie beispielsweise Winston Churchill. 1956 feierten hier Prinz Rainier III and Prinzessin Grace von Monaco ihre Hochzeit. Geräumige und mit moderner Eleganz eingerichtete Zimmer und Suiten versprechen Urlaub auf höchstem Niveau. Die beiden Suiten Princesse Grace und Prince Rainer III gehören zu den luxuriösesten Suiten, die Gäste an der Côte d’Azur buchen können. Im 5-Sterne-Hotel Hôtel de Paris Monte-Carlo finden Besucherinnen und Besucher zudem einen großen Festsaal, Le Bar Américain, den berühmten hoteleigenen Weinkeller und direkten Zugang zu einem der besten Hotel-Spas Europas, den Therme Marins Monte-Carlo. Unter vier Restaurants im Hotel fällt die Wahl schwer zwischen dem EM Sherif Monte-Carlo, dem 3-Sterne-Restaurant Louis XV - Alain Ducasse, dem Le Grill im 8. Stock des Hotels und dem Café de Paris Monte-Carlo. In diesem luxuriösen Hotel von Weltruhm rückt der Alltag in die Ferne und die Gegenwart in den Vordergrund. Das mehrfach mit den höchsten Preisen ausgezeichnete Hôtel de Paris Monte-Carlo gehört zur Monte-Carlo Société des Bains de Mer (SBM) sowie zu den Leading Hotels oft he World.

Hôtel Hermitage Monte Carlo
Der 5-Sterne-Belle-Époque-Palast Hôtel Hermitage Monte Carlo ist eine Institution. Der unter Denkmalschutz stehende neoklassizistische weiße Prachtbau ist der Tradition verbunden und bietet dank regelmäßiger Renovierungen jeglichen modernen Komfort. Daraus entsteht eine Harmonie zwischen klassischer Authentizität und technologischer Modernität, die die Besucherinnen und Besucher sehr schätzen. Über die Zeit stets erhalten blieb der unvergleichliche Blick auf das Meer, die Bucht und den Hafen des Fürstentums. Trotz der fabelhaften Nähe zum Zentrum ist die Luxusherberge mit 277 Zimmern, darunter 53 Junior-Suiten, 22 Suiten und 13 Diamant-Suiten, für ihre Gäste eine erholsame wie stilvolle Oase der Ruhe. Namhafte Designer und Künstler prägen den Stil des Hotels. Der prachtvolle Speisesaal mit der beeindruckenden Decke des Künstlers Gabriel Ferrier und der einzigartige Wintergarten sind die Schmuckstücke des Hôtel Hermitage.

Das legendärste Casino der Welt – das Casino in Monte-Carlo


Die Suche nach dem Glück führt Reiche und Berühmte und die, die es werden wollen, ins Casino Monte-Carlo. Es ist der Traumort eines jeden Glücksspielers und verkörpert wie kein anderes Casino auf der Welt den luxuriösen Glamour des Glücksspiels. Jeder kennt das Herzstück des Fürstentums, den prachtvollen Bau mit den zwei Pavillons, die den Eingangsbereich umrahmen. Geplant hat das eindrucksvolle Bauwerk der Architekt Charles Garnier im Stil der Belle Epoque. Es diente zahlreichen Filmen als Kulisse wie beispielsweise den zwei James-Bond-Filmen „Golden Eye“ und „Sag niemals nie“. Die Spielhalle beeindruckt mit rund 1000 Automatenspielen sowie zahlreichen Spieltischen, an denen die illustren Gäste aus aller Welt ihr Glück versuchen können. Bei französischem Roulette, englischem Roulette, Trente et Quarante, Punto Banco, Black Jack und Poker Texas Hold’em Ultimate – jeder findet hier, was er sucht: Unterhaltung, knisternde Spannung, Nervenkitzel und Überraschungen.

Monte-Carlo Société des Bains de Mer
Seit 1863 steht Monte-Carlo Société des Bains de Mer für ein einzigartiges Lebensgefühl. Ein weltweit einmaliges Resort, welches puren Luxus repräsentiert: zwei Casinos, darunter das prestigeträchtige Casino de Monte-Carlo, vier Hotels (Hôtel de Paris Monte-Carlo, Hôtel Hermitage Monte-Carlo, das Relais & Châteaux Monte-Carlo Beach, Monte-Carlo Bay Hotel & Resort), die Therme Marins Monte-Carlo sowie 30 Restaurants, darunter vier Restaurants, die mit insgesamt sieben Sternen im Guide Michelin ausgezeichnet wurden. Als Hochburg des Nachtlebens bietet die Gruppe eine breite Palette an Veranstaltungen an. Der Umbau des Hôtel de Paris Monte-Carlo, die Gestaltung des One Monte-Carlo (Luxusresidenzen, Shopping, Restaurants, Konferenzzentrum) und der neue Place du Casino tragen dazu bei, Monte-Carlo zum exklusivsten Hotspot in Europa zu machen.

 

Veröffentlicht am: 17.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:

▪ „Orange the World“

▪ Mumm Briefing zum Wochenausklang

▪ DWS Chart der Woche: So glaubwürdig wie ein Gebrauchtwagenhändler

▪ Frauen wünschen sich Kostenübernahme der Krankenkassen bei Verhütungsmitteln

▪ Chartanalyse: Dow Jones

▪ Kuschelzeit in den Bergen

▪ Seine Daten sind dem Bürger teuer

▪ „Leveraged Loans bieten trotz drohender Ausfälle hervorragende Anlagemöglichkeiten“

▪ Chartanalyse: PNE AG

▪ DWS-Einkaufsmanagerindizes Deutschland/Eurozone


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2022 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.