| Suche | Sitemap | Kontakt | Impressum |
 

   Suche


   Kursabfrage

   Wissen

Börsen-ABC

 

Werbung

Investieren in den Wachstumsmarkt Öl - im politisch stabilen Kanada

 

 

Spitze, die Spitze...

Veranstalter Peter Schuler, umramt von den Moderatorinnen des Abends Sarah Maria Breuer (li) und Jean Bork

Die zum Ausklang der Berliner Fashion Week 2012 einlandende "6. Berlin's Night of Fashion" stand, wie es das Markenzeichen von Top-Networker Peter Schulers Veranstaltungen ist, ganz im Zeichen des fröhlichen Get-Togethers aller Beteiligten. Dennoch ließ auch das Programm, passend zur Mischung der Gäste, weder den Geschmack der Mainstream-Anhänger noch den der (ja, auch der weniger großen ;)) Randgruppen unberücksichtigt.

Die modischen Präsentationen rangierten zwischen alltagstauglicher Oberbekleidung und Fantasien aus Latex und Bodypainting. Ebenso reichte das Showprogramm von Cover-Medleys ehemaliger Fernsehcasting-Kandidatinnen (Sara Mosquera und Silvia Amaru) über die überaus gelungene, humoristische New Bourlesque Darbietung der Femmes Brachiales bis hin zu den wunderschön melancholischen Singer-Songwriter-Balladen, mit denen Fabiana Salerno den Abend eröffnet hatte.

Mein persönlicher Höhepunkt des Programms, und da habe ich bestimmt so einige Genussmänner auf meiner Seite, war jedoch die märchenhaft inszenierte Laufstegshow von Lüllepop Design, die mit ihren Kreationen aus Latex und Spitze zurecht den krönenden Abschluss der Fashionshows bildete. Die durch Transparenz und Körperbetontheit ja an sich schon reizvollen Materialien kombinieren Lüllepop auf so verspielte und doch elegante Weise, dass man/frau nicht nur zum näheren Hinsehen verführt wird, sondern sich auch die Frage stellt, warum im eigenen Kleiderschrank nicht längst etwas Ähnliches zu finden ist... zumindest für die besonderen und mutigen Momente im Leben. Da sich bei dem noch jungen Label so viel im vergangenen Jahr getan zu haben scheint, und auch bald eine Atelier-Eröffnung ansteht, werden wir bestimmt bald mehr von Ihnen zu berichten haben.

Auf Model-Abwegen: Schauspielerin Eva Habermann (re.)

Der Abend bot also wie erhofft eine vielseitige Bühne für Entdeckungen aller Art, ob auf, neben oder nach den Catwalks.

Autorin: Julia Bittermann
Fotos:
G. Dorn, H. Harff

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de:

 

 

 

 

  Partnerlinks

ROULETTE -
Chancen beim fairsten
aller Glücksspiele

GRATIS:
4 TOP-AKTIEN?

Finanznachrichten
Kunst im Herbst

 

 
         

Die Frauenfinanzseite ist ein Service von instock.de | © 2012 by www.instock.de | Mediadaten | Impressum
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web