^

URL: http://www.frauenfinanzseite.de/index.php?job-und-karriere


23.02.2020

Arbeit im Karneval gehört ins Zeugnis

... urteilt das Arbeitsgericht Köln

Vielerorts ist in der Gastronomie zur Karnevalszeit Hochbetrieb. Dies gilt natürlich besonders in den rheinländischen Karnevalshochburgen. Wer in Köln während der närrischen Zeit als Servicekraft in der Gastronomie arbeitet, darf auch erwarten, dass der Chef dies später im Arbeitszeugnis erwähnt.

So hat laut Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, das Arbeitsgericht Köln entschieden.

Worum ging es bei Gericht?

Einer Kellnerin, die in einem Gasthaus in der Kölner Innenstadt arbeitete, wurde gekündigt. Das Kündigungsschutzverfahren endete mit einem Vergleich, der den Chef dazu verpflichtete, ihr ein wohlwollendes, qualifiziertes Arbeitszeugnis mit guter Bewertung und den in diesem Fall üblichen Dankesformeln auszustellen. Das ausgestellte Zeugnis enthielt jedoch keinen Bezug auf den Karneval. Die Klägerin hatte aber zwei Jahre lang zur Karnevalszeit gearbeitet. Dies wollte sie im Zeugnis vermerkt haben. Der Arbeitgeber weigerte sich, das Dokument zu ergänzen: Seiner Ansicht nach handelte es sich hier – insbesondere bei dem Samstag nach Weiberfastnacht – gar nicht um die Karnevalszeit.

Das Urteil

Das Arbeitsgericht Köln (Urteil vom 11. Januar 2019, Az. 19 Ca 3743/18) musste hier klarstellen, wann eigentlich die „Karnevalszeit“ ist. Es erklärte, dass dieser Begriff nicht gesetzlich festgelegt, aber im Rheinland doch eindeutig sei: Es handle sich um die gesamte Hauptzeit der Karnevalsfeierlichkeiten von Weiberfastnacht bis einschließlich Aschermittwoch. Das Gericht wies darauf hin, dass der Begriff „Karnevalstage“ alleine sich auf besondere Tage wie Weiberfastnacht, Rosenmontag und Aschermittwoch beziehen könne. Die „Karnevalszeit“ aber sei die gesamte Zeitspanne.

Das Gericht stellte außerdem klar, dass im Rheinland und ganz besonders im Kölner Raum in der Gastronomie zur Karnevalszeit eine ganz außergewöhnliche Arbeitsbelastung herrsche. Daher hätten Arbeitnehmer in der Gastronomie auch ein berechtigtes Interesse daran, dass der Arbeitgeber ihre Arbeit in dieser Zeit in einem qualifizierten Arbeitszeugnis erwähne.

Was bedeutet das für Arbeitnehmer?


„Zumindest, wer in einer Karnevalshochburg lebt und in der Gastronomie arbeitet, kann verlangen, dass seine Tätigkeit zur Karnevalszeit im Zeugnis auftaucht – und zwar auch dann, wenn es sich nicht um einen der besonderen Karnevalstage wie den Rosenmontag handelt“, fasst Michaela Rassat zusammen. „Arbeitnehmer sollten ganz besonders nach einem Kündigungsrechtsstreit darauf achten, dass der Arbeitgeber in einem qualifizierten Arbeitszeugnis keine Angaben weglässt, die in einer bestimmten Branche oder Gegend üblich sind“, so der Tipp der Rechtsexpertin.

Quelle: ERGO Group


Vielerorts ist in der Gastronomie zur Karnevalszeit Hochbetrieb. Dies gilt natürlich besonders in den rheinländischen Karnevalshochburgen. Wer in Köln während der närrischen Zeit als Servicekraft in der Gastronomie arbeitet, darf auch erwarten, dass der Chef dies später im Arbeitszeugnis erwähnt.

 

23.02.2020

Bullshit Jobs

Vom wahren Sinn der Arbeit

Im Jahr 1930 prophezeite der britische Ökonom John Maynard Keynes, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse.

 

20.02.2020

DAK-Studie: Doping im Job stagniert seit 2014

Vor allem ältere Arbeitnehmer greifen zu leistungssteigernden Pillen

In Deutschland nehmen rund zwei Prozent der Arbeitnehmer leistungssteigernde oder stimmungsaufhellende Medikamente. Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung sind das rund 700.000 Beschäftigte.

 

09.02.2020

Früher Chef, heute Mensch

Der Wandel der Führungskraft

Mitarbeiterführung und Verantwortung sind untrennbar miteinander verbunden. Wer Verantwortung scheut, wird zur charakterschwachen Führungskraft.

 

20.01.2020

Korn Ferry’s Top Talent Trends 2020

... von Jan Müller, Managing Director bei Korn Ferry

Jedes Jahr veröffentlicht die Organisations- und Personalberatung Korn Ferry ihre Top Talent Trends. Im Jahr 2020 wird der Sinn der Arbeit weiter an Relevanz zunehmen und Diversität aus einem weiterem Blickwinkel betrachtet werden. Unternehmen werden groß angelegte Weiterbildungsprogramme starten.

 

16.01.2020

Krankschreibung im Bett bleiben?

Wolfgang Müller, Rechtsexperte bei der IDEAL Versicherung, klärt Sie auf

Krankgeschriebene Arbeitnehmer haben grundsätzlich das Recht, das Haus zu verlassen. Mit einer Einschränkung: Sie dürfen nichts tun, was die Genesung verhindern oder verzögern könnte.

 

09.01.2020

Neues Jahr, neuer Job

So gelingt der Einstieg

Der Jahreswechsel steht oft für einen Neustart – auch in Sachen Beruf. Hier die wichtigsten Verhaltenstipps für den neuen Job.

 

08.01.2020

Damit’s im Büro mit der Urlaubsplanung klappt

Tipps für Arbeitnehmer

Mit einem prall gefüllten Urlaubskonto starten die meisten Arbeitnehmer zum Jahresanfang die Planung ihrer freien Tage. Doch wie flexibel und selbstbestimmt können Arbeitnehmer ihren Urlaub nehmen? Gibt es Fristen für die Einreichung und die Genehmigung des Urlaubs?

 

08.01.2020

Weibliche Mitarbeiter gefragt

International tätige Firmen setzen stärker auf Frauen

Eine aktuelle Studie von den WU Wissenschaftlerinnen Alyssa Schneebaum und Carolina Lennon zeigt, dass international tätige Unternehmen mehr Frauen anstellen, als ausschließlich national agierende Firmen.

 

19.12.2019

Höhere Pauschale

Knapp die Hälfte der Pendler profitiert

Pendler mit dem Auto nehmen häufig auch längere Fahrten auf sich, um die Distanz zwischen Wohnort und Arbeitsstätte zu überwinden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Automobilclubs ADAC.

mehr…

 

16.12.2019

Körpersprache. Macht. Erfolg.

Im Berufsleben kommt es heute mehr denn je auf Ihre Persönlichkeit an. Ihr Wissen und Ihre Fachkompetenz allein nützen Ihnen wenig, wenn es Ihnen nicht gelingt, sympathisch und überzeugend aufzutreten.

 

13.12.2019

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

... ist nicht automatisch ein Arbeitsunfall

(Stefanie Thon, Unfallexpertin bei der IDEAL Versicherung) Bei Unfällen, die sich im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit ereignen, greift die gesetzliche Unfallversicherung.

 

30.11.2019

Hildegard Müller wird VDA-Präsidentin

Dienstbeginn ist der 1. Februar 2020

Der Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat einstimmig Hildegard Müller zur neuen VDA-Präsidentin gewählt. Sie wird ihr Amt zum 1. Februar antreten und folgt auf Bernhard Mattes, der sein Amt, wie angekündigt, zum Jahresende 2019 aufgibt.

 

28.11.2019

Welche Rechte haben Heimarbeiter?

Das Bundesarbeitsgericht schafft klarheit

Eine Beschäftigung in Heimarbeit – aus rechtlicher Sicht nicht zu verwechseln mit Homeoffice – ist ein besonderes Vertragsverhältnis, für das es spezielle Regeln im Heimarbeitsgesetz gibt.

 

26.11.2019

Neuer Job für Laura Dahlmeier

Biathlon-Olympiasiegerin wird BMW Wintersport Botschafterin

Die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin und siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier wurde am Sonntag als BMW Wintersport Botschafterin vorgestellt.

 

19.11.2019

Bewerben ist wie Flirten. Einfach.

Mit dem Felix-Prinzip. Klarheit. Selbstbestimmung. Erfolg

Pünktlich zur sich abzeichnenden Schwäche im Arbeitsmarkt und bevorstehenden Entlassungen in Teilen der Automobilund Zulieferer-Industrie gibt es einen neuen Karriere- und Bewerbungsratgeber.

 

05.11.2019

Recht auf Weihnachtsgeld?

Wann Arbeitnehmer mit der willkommenen Sonderzahlung rechnen dürfen

Für viele Arbeitnehmer ist das Ende des Novembers ein vorgezogenes Weihnachtsfest. Denn dann erhalten etwas mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland Weihnachtsgeld.

 

29.10.2019

So kündigen Sie richtig

Es gibt einiges zu beachten ...

Wie man einen neuen Job bekommt: dazu gibt es eine unüberschaubare Anzahl an Ratgeber-Literatur. Wie man aber seinen aktuellen Job richtig verlässt – das wird häufig vergessen. Und damit auch falsch gemacht.

 

16.10.2019

Pech gehabt

Gilt ein Sturz beim Laubfegen als Arbeitsunfall?


Ob ein Unfall als Arbeitsunfall gilt, richtet sich danach, ob er bei der Ausübung der arbeitsvertraglichen Tätigkeit stattgefunden hat.

 

14.10.2019

Raus aus dem Arbeitsvertrag, rein in die Selbstständigkeit

Was bedeutet ein Wechsel für die (Alters-)Vorsorge?



Eine eigene Idee umsetzen, ein höheres Einkommen oder der Wunsch nach mehr Selbstbestimmung: Es gibt viele Gründe, sich selbstständig zu machen.

 

07.10.2019

Männer sehen die Welt stärker wettbewerbsorientiert

... so das Ergebnis eines Laborexperiments am KIT

Im Wettbewerb investieren Männer mehr Ressourcen als es Frauen tun, um die Leistung von Konkurrenten zu senken.

 

28.09.2019

Inspirierend führen

Ein starkes WIR beginnt bei DIR

Balhubers neues Buch zeigt neue Wege in der Führung. Weg von starren, technokratischen Führung nach dem Prinzip „Command and Control“ hin zu inspirierender, ermutigender Führung.

 

27.09.2019

Sabine Lautenschläger kündigt vorzeitigen Rücktritt aus EZB an

Kommentar von Ulrike Kastens, DWS-Volkswirtin Europa

Im Zuge der Amtsübernahme von Christine Lagarde wird es ohne Frage eine Neuordnung des Direktoriums der EZB geben, da auch Benoit Coeure das Direktorium Ende des Jahres verlassen wird.

 

27.09.2019

Inspirierend führen

Ein starkes WIR beginnt bei DIR

Balhubers neues Buch zeigt neue Wege in der Führung. Weg von starren, technokratischen Führung nach dem Prinzip „Command and Control“ hin zu inspirierender, ermutigender Führung.

 

19.09.2019

Das Husky-Prinzip

Leithunde, lange Leinen und Freundschaft in der Team-Führung

Wer als guter Mitarbeiter volle Leistung bringen will, der muss "von oben", also von der Führung her, die Möglichkeit erhalten, weitgehend frei, unabhängig und situativ entscheiden zu können.

 

Life-Changing – wenn der Job unzufrieden macht
Tchibo Kaffeereport 2019
DIGITALE GEWINNER
Erst Meeting, dann Miami Beach?
Lass mal alles aus!
Der Bertha-Benz-Preis 2019 geht an Dr.-Ing. Almut Albiez
Ablehnung von Homeoffice
Geschäftsreisen machen den Job erst reizvoll
Stolperstelle Vorstellungsgespräch
Schokolade für die Augen
Gehalts-Ranking: Diese Namen gehören zu den Top-Verdienern
Krank im Urlaub
Fast 100 Prozent mehr Gehalt
Bahnfahren sorgt für Stress
Wie Ihnen Kritik nie wieder weh tut
Kein Mensch braucht Führung
Gründerinnen in Norwegen
Arme Chefs
StepStone-Gehaltsreport 2019
Mein Rechner funktioniert nicht
Körpersprache. Macht. Erfolg
Als Frau erfolgreich werden
Müssen Arbeitgeber Brückentage gewähren?
Bachelor vs. Master
Versicherungsschutz beim Firmensport
Wenn der Kopf dicht macht
Glückliche Mitarbeiter sind loyale Mitarbeiter
Jurate Keblyte wird Finanzchefin
Ein Jahr Entgelttransparenzgesetz
Gehälter im Handwerk
Bundesländer verschleppen Ausbildungsreform für Hebammen
Schreiben, Gestalten, Vermarkten: Von Erfahrungen profitieren
Rauchen im Betrieb
Die neue Polo-Geschäftsführerin
30 Jahre Bundesingenieurkammer
Gehaltsatlas 2019
Kündigung innerhalb der Probezeit
Anleitung für Simulanten
BMW Group startet Senior Experten Programm
Karneval am Arbeitsplatz
Führungskräfte im Marketing, in Forschung & Entwicklung und IT besonders lernfähig
Karrierewünsche 2019
Herausragende Ingenieurinnen gesucht
Sich selbst zur Marke machen
PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT
Verantwortung tragen
Undankbare Jobs
Unternehmertum ist nichts für Feiglinge
Influencer Marketing-Trendreport 2019
Gesucht: Junges dynamisches Team
Junge Deutsche gründen selten ein Unternehmen
Sehen, was andere denken
Was mich ärgert, entscheide ich
Digitaler Stress in Deutschland
Willkommen Digitale Welt
Inspiration Instagram
Brutal gescheitert!
Sixpack im Kopf
Internationaler Tag der Putzfrau
Politikergehälter unter der Lupe
Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Man müsste mal
Was Ihr Sternzeichen über Ihr Gehalt verrät
Dicke Luft am Arbeitsplatz?
Mehr Gehalt mit Doktortitel
Schlaflose Gründerinnen
Jäger oder Gejagter?
Krisen?Geil!
Einzigartigkeit des Alterns
Denk klar
Teilzeitkraft
Das Ende der dummen Arbeit
Chefgehälter 2018
Wann gilt ein Verkäufer als Unternehmer?
Länderanalyse 2018
Gute Laune an jedem Arbeitstag
Inspirieren und Führen – Der besondere Tag für Frauen im Gesundheitswesen
Top- und Flop-Berufe 2018
DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2018
Wie gut zahlen die Gründer?
Der Netzwerk-Kongress für Frauen im Gesundheitswesen
Polemik ist nicht erlaubt
Ingenieure verdienen mehr als vor einem Jahr
Gehaltszettel schlägt gute Stimmung
So kommen Frauen in Führung
Frust im Joballtag
Die unwahrscheinlichste Beförderung zu einer Führungsposition
Karriere ohne Studium
Sabbatjahr als Freelancer
Fliegender Arbeitsplatz für Travix-Mitarbeiter
Zurück in den Job
Gut abgesichert im Homeoffice
Mit der Familiengründung kommen die Rollenklischees
Generation Y im Stress
Narrenfreiheit im Büro?
Menschen wollen die Arbeit nicht den Robotern überlassen
30 Minuten
Die Kunst, aus Zielen Erfolge zu machen
Das Günter-Prinzip fürs Business
Auszeit vom Job
Ein Au-pair hilft
Mit eigener Meinung Geld verdienen
Trendberufe 2018
Karriereziel Geld
Zeitarbeit - Fluch oder Segen?
Fachkräftemangel weitet sich aus
Neues Jahr – neuer Job
Die Rolle des mittleren Managements
Die große Gehaltsstudie
In der „Weihnachtsplauderei“
Beschäftigte 50 plus
Die 157 wichtigsten Arbeitgeberfragen im Vorstellungsgespräch
Verkaufsoffener Heiligabend?
Smartphone, Tablet & Co ohne Rückenschmerzen nutzen
Mein erstes e-book ist fertig
Deutsche unterschätzen psychische Erkrankungen
Job Weg?
Das klassische Angestelltenverhältnis als Auslaufmodell
Mogelpackung Work-Life-Blending
Was wir vom Placeboeffekt lernen können
Pendeln ohne Stress und Schnupfen
Das eigne Start-Up gründen
Zauberformeln der Traumkarriere
Lohnt sich der Doktortitel?
Mobiles Arbeiten
Mobiles Arbeiten
Sitzen und stehen in Bewegung
Einschnitte in die Berufsausübung von Hebammen
Das Buch der Ideen
Karriere-Kick Oktoberfest
Was Chefs verdienen
Dem mutig Umdenkenden gehört die Welt
Deutsche melden sich seltener krank
Von wegen altes Eisen
Verkäufer als Samariter
Sommerlook statt Mausgrau
Der herCAREER-Plan
Mit dem Job im Bett
Frustrierte Eltern
Der faulste Job der Welt
Stress lass nach
Was Chefs nicht dürfen (und was doch)
Deutschlands beste Musiklehrer/in gesucht
Die Gehälter in der Onlinebranche
Einsatz anstatt Überforderung
Tipps für das Telefoninterview
Zwischen Bürostuhl und Babysitten
Digital ist egal
Ingenieure verdienen mehr
Gesundheit von Beschäftigten fördern, statt Krankheit bestrafen
ICH CHEF, DU NIX?
Autoritäre Führung ist old school!
Steuerfreie Feiertagszuschläge
Sabbatical
Strengen Sie sich RICHTIG an
Umfrage zum Glück im Beruf
Arbeitsfrust
Fit für die Next Economy
Frauen bleiben in der Finanzbranche unterrepräsentiert
WoMenPower – Karrierekongress mit erstklassigem Programm
Spielraum
Cathrin Trost ist die beste...
Die Löwen-Strategie
Frauen in der Selbstständigkeit
Gehaltserhöhung ab 40?
So klappt’s mit dem neuen Job
Wichtige Voraussetzung: Organisationstalent
Hier haben Frauen gute Karrierechancen
Erneuerbare Energien motivieren Frauen
Gefahr Donald Trump
ÜBEL, BÖSE UND GEMEIN
It’s A Man’s World?
Women in Digital Business
Vernetzt und unterstützt
Working Holiday in Australien
WORK FOR PAY - PAY FOR WORK
Die Dos and Don’ts des Duzens
Karriere-Sprungbrett ITB
Privates im Job
Fortbildung mit Steuerplus
Raus aus dem Bällebad
Trendberufe 2017
Recht auf berufliche Weiterbildung?
Und die im dunklen...
Jahresgespräche 2016
Quereinsteiger?
Betriebs-Weihnachtsfeier: Fettnäpchen drohen
Sitzstreik im Chefbüro als Kündigungsgrund?
Detox für den Schreibtisch
Bloggen kann jeder! Wirklich?
Frauen in Führungspositionen
Existenzgründung als Frau
Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft
Erste Ausbildung zum Faszientrainer
Frauen bitten durchaus um Gehaltserhöhungen
5 Wege für Blogger
Mehr Frauen in Führungspositionen aktivieren
Urlaub, Zwischenzeugnis, Abfindung
Opernsängerin – ein langer, steiniger Weg bis auf die Bühne
Vom Mindestlohn bis zu 67.500 Euro
Staffelung des Urlaubsanspruchs nach dem Lebensalter
Zeitwertkonten nutzen, aber richtig
Sind Subunternehmer Selbstständige?
Wie gut verkaufen eigentlich Verkaufstrainer?
Warum tun Veränderungen weh?
Überstunden in Deutschland
Zu viel gezahlter Arbeitslohn
Schaeffler zeichnet Nachwuchswissenschaftler aus
Die bewegte Mittagspause
Arbeitnehmer zeigen Chef-Allüren die rote Karte
Arbeit 4.0-Studie
Frauen an die Macht?
Frauen fehlen häufiger im Job
Augen auf bei Abfindungen
Wie sich Beruf und Pflege vereinbaren lassen
Dschungelcamp 2016
So beliebt sind Prominente in den sozialen Medien
Powerfrauen aus dem MINT-Bereich gesucht
Freistellung zur Arbeitssuche
Gründungsfinanzierung und –zuschuss
1,4 Millionen rufen nach neuer Chefin
Neue Besen kehren gut
Das stärkste Argument im Marketing
Der „Notfallkoffer” für Unternehmer
Neuer Trend: Untermiete auch im Job
Trendthema im E-Commerce: Einkaufswelten
Gewusst WIE! Erfolgreich zum Traumjob - richtig bewerben
Studienförderung für Berufstätige
Social Media-Leitfaden für Unternehmen und Mitarbeiter
Traumjobs - Gute Arbeitsplätze sind gar nicht so weit weg
Gesetzliche Krankenkassen: Was die Vorstände wirklich verdienen
Flexible Arbeitszeiten sind gut für die Gesundheit
Mehr Netto von Abfindungen

 


Veröffentlicht am: 25.02.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de

2020/02/23 - Arbeit im Karneval gehört ins Zeugnis

2020/02/23 - So funktioniert die Rettungsgasse

2020/02/23 - Bullshit Jobs

2020/02/23 - Ein nasses Smartphone retten?

2020/02/23 - Die Sommersegel sind gesetzt

2020/02/22 - Marktbericht Börse Stuttgart: bonds weekly

2020/02/22 - Noch einfacher ins Smart Home

2020/02/22 - Rückenschmerzen beim Autofahren

2020/02/22 - DWS-Chart der Woche

2020/02/22 - Marktbericht Börse Stuttgart: Euwax Trends


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

               

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.