^

 

 Suche  | Sitemap  | Mediadaten  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Montag, 17. Juni 2024
   
 

Dürfen es 10 Zentimeter mehr sein

Schönheit in den Bergen sieht anders aus



(Martina Brunotte) Wandern und Posing, passt das zusammen? Nein? Ich finde ja, denn ich stelle mich gern in Pose und lasse mich fotografieren, mache Selfis ohne Ende. Von mir gibt  mehr Fotos von Wanderhöhepunkten, als von Partys oder anderen Events.

Nur gibt es da einen, nein, einige Unterschiede. Auf meiner Kleidung, sogar auf meinen Schuhen, meiner Tasche und meinen Accessoires sind gut sichtbar die Herstellerlogos zu sehen. Daran stört sich niemand – auch nicht bei meinem Besuch auf der Zugspitze. Das ist ja auch kein Wunder, denn die Marken tragen sehr viele.

Klar, alle tragen Wandersachen. Alle? Nein, denn die, die in Garmisch-Partenkirchen die Zugspitzbahn besteigen, wollen gar nicht alle auf den Top of Germany, auf den höchsten Berg Deutschlands. Auf den Weg dahin liegt der Eibsee und dahin begibt Frau sich im Sommerkleidchen und Sommerschuhchen. Auch wer das zauberhafte Grainau besuchen will – hier steigt man in die Zahnradbahn um – muss keine Wandersachen tragen.

Doch dann? Dann sieht man noch immer Geschlechtsgenossinnen, die wohl nicht wissen, was sie auf fast 3.000 Meter erwartet. Da weht eigentlich immer ein Wind und es liegt auch Ende Juni noch Schnee. Schließlich heißt die Seilbahn zum Gipfel nicht umsonst Gletscherbahn, auch wenn der Jahr für Jahr zurück geht. Und doch, auch auf der Zugspitze liefen mir einige Frauen – und nicht nur junge – über den Weg, die sich in Flip-Flops, die einen und in High Heels und Minikleidchen die anderen, den Kameras stellten. Ich bin nur froh, dass sie nicht auch noch so bekleidet den überlaufenen Aufstieg zum Gipfelkreuz wagten.

Wobei, sich mal im Abendkleid auf dem höchsten Punkt der Republik fotografieren zu lassen, hätte schon etwas. Leider hat Frau da keinen Platz zum umziehen. Die Leute würden ganz sicher mit dem Kopf schütteln, wenn Frau dann im Opernball-Outfit die Seilbahn Zugspitze in Richtung Eibsee besteigt. Unten steigt Frau dann einfach im Bikini aus.

Na ja, Frau muss es ja nicht übertreiben, aber eines ist sicher: Eine Reise auf die Zugspitze ist ein absolutes Hihglight, ob in in flachen Wanderschuhen oder in solchen mit 10 Zentimeter Absatz.

Noch ein Tipp: Viele zieht es aktuell auf den Berg, deshalb ist es ratsam, sich sein Zugspitzbahn-Ticket schon vorab online zu sichern.

Foto: Essenia Deva  / pixelio.de

 

Veröffentlicht am: 05.07.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2024 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.