^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Mittwoch, 21. Februar 2024
   
 

Türkeitourismus blickt erfolgreichem Sommer entgegen

Experten erwarten Rekordsaison in den Urlaubsregionen



Trotz der verheerenden Erdbeben Anfang Februar rechnen touristische Leistungsträger in diesem Jahr mit einem Rekordsommer in den Urlaubsregionen der Türkei.

Auf einem von SunExpress im Rahmen der ITB initiierten Experten-Panel zum Thema Türkeitourismus diskutierten SunExpress CEO Max Kownatzki (Foto), Bentour-CEO Deniz Ugur und Steffen Kassner von Schauinsland-Reisen am Dienstag über die Auswirkungen der schrecklichen Erdbeben, die Widerstandsfähigkeit der Türkei, und gaben zudem einen Ausblick auf die erfolgversprechende Sommersaison.

Die drei Diskutanten bekräftigten zu Beginn ihr Vertrauen in die Türkei als Urlaubsdestination und erklärten, dass sie mit dem Panel auch ein Zeichen haben setzen wollen. Gleichzeitig wiesen sie auf die große Solidarität innerhalb der gesamten Tourismusindustrie nach der Erdbeben-Katastrophe hin. Weiterhin seien die beliebten Urlaubsregionen wie die Riviera-Küste aufgrund der großen Entfernung nicht durch die Erdbeben betroffen.

„Die schreckliche Tragödie, die die Türkei vor einem Monat ereilt hat und die uns immer noch bedrückt, hat sich erwartungsgemäß kurzzeitig auch in leichten Buchungsrückgängen bemerkbar gemacht. Trotzdem liegen unsere Vorausbuchungen für den kommenden Sommer bereits 60 Prozent über denen des Vorjahres, was enorm ist. Das gilt im Übrigen über alle Kanäle hinweg, vom Direktvertrieb bis über unsere Partner wie Bentour und Schauinsland-Reisen“, beschreibt Max Kownatzki die aktuelle Buchungslage für den Sommer. „Wir blicken daher sehr optimistisch auf die kommenden Monate und rechnen über unser gesamtes Streckennetz hinweg in diesem Jahr mit einem Passagier-Zuwachs von 10 Prozent im Vergleich zu 2022.“

Auch Steffen Kassner bestätigte diese positive Entwicklung für den Veranstalter-Bereich: „Wir sehen, dass die Türkei nach wie vor sehr gefragt ist: Aktuell befinden wir uns sogar über dem Vorkrisen-Niveau und liegen mit den Buchungen 30 Prozent über denen aus dem Sommer 2019.“

Bentour-CEO Deniz Ugur ergänzt: „Wir steuern trotz der Tragödie auf eine normale Saison zu. Aber mir ist wichtig zu sagen, und das meine ich wirklich so: Jeder, der jetzt eine Türkei-Reise bucht, hilft dabei, dass diese Krise überwunden wird – wer helfen will, kann die Menschen vor Ort so unterstützen.“

Die Panelteilnehmer hoben zudem noch einmal die Vielschichtigkeit der Türkei als Urlaubsdestination für unterschiedlichste Reisebedürfnisse hervor, die viel mehr bietet als Sonne, Strand und eine ausgezeichnete Küche. Ob Familien, Freundesgruppen, Paare oder Soloreisende, ob Golfen in Antalya, Segeln in Dalaman, Kultur und Geschichte in Izmir oder Natur in Trabzon – auch 2023 bietet die Türkei wieder ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis gepaart mit der unverwechselbaren Gastfreundschaft der Einheimischen.

„Keine Katastrophe der Welt wird daran etwas ändern können, dass die Türkei ein wunderschönes, abwechslungsreiches Reiseland mit unglaublich herzlichen Menschen ist“, ergänzt Max Kownatzki. „Und wir als SunExpress werden in unserer Rolle als Türkeibotschafter gemeinsam mit unseren starken Partnern weiter zum Reisen dorthin animieren, damit zukünftig noch mehr Menschen dieses unverwechselbare Land kennenlernen.“

 

Veröffentlicht am: 10.03.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2022 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.