^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Dienstag, 30. November 2021
   
 

Sabine Lautenschläger kündigt vorzeitigen Rücktritt aus EZB an

Kommentar von Ulrike Kastens, DWS-Volkswirtin Europa

Im Zuge der Amtsübernahme von Christine Lagarde wird es ohne Frage eine Neuordnung des Direktoriums der EZB geben, da auch Benoit Coeure das Direktorium Ende des Jahres verlassen wird. Unabhängig von ihren Beweggründen wird der nun angekündigte Rücktritt von Sabine Lautenschläger daran nichts ändern.

Die offene Frage ist aber, ob sich die geldpolitische Ausrichtung der EZB in Zukunft ändern wird. Deutschland wird auf einem Posten im Direktorium bestehen, doch angesichts der bestehenden Mehrheitsverhältnisse dürfte die geldpolitische Ausrichtung weiterhin auf Expansion ausgerichtet bleiben. Zwar könnten die Stimmen der Gegner des Wertpapierankaufprogramms lauter werden, doch ein wirkliches Gleichgewicht im EZB-Rat dürften sie nicht haben.

 

Veröffentlicht am: 27.09.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2021 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.