^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Samstag, 26. November 2022
   
 

Willkommen auf der Frauenfinanzseite!

Die Frauenfinanzseite – ausgezeichnet mit dem Helmut Schmidt Journalistenpreis für verbraucherfreundliche Berichterstattung über Banken und Finanzdienstleistungen im Internet – gibt Orientierung rund um die Frau und ihre Finanzen.


Neu auf frauenfinanzseite.de:

Finanzwelt

Mumm Briefing zum Wochenausklang

... von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank DONNER & REUSCHEL



Der ifo-Geschäftsklimaindex wurde zuletzt weiterhin sehr schwach, aber leicht verbessert veröffentlicht. Die befragten Unternehmen beschreiben ihre aktuelle Lage derzeit als sehr schwierig, schauen aber weniger pessimistisch auf die künftigen Geschäftserwartungen.

Hintergrund dürfte die steigende Wahrscheinlichkeit einer milden Rezession in Deutschland – da die Gefahr einer Gasmangellage gesunken ist. Gründe hierfür sind gut gefüllte Lager, ein bisher mildes Winterklima und ein bisher unterdurchschnittlicher Gasverbrauch. Vor allem der Handel ist allerdings noch skeptisch und rechnet mit einem verhaltenen Weihnachtsgeschäft aufgrund inflationsbedingt gesunkener Kaufkraft privater Verbraucher.

Zudem deuten die im Oktober gesunkenen Erzeugerpreise für Deutschland eine bisher noch nicht erwartete stärkere Entlastung der Kostenseite von Unternehmen an. Wesentlicher preissenkender Faktor waren die mittlerweile deutlich nachgebenden globalen Rohstoffpreise. Die seit rund zwei Jahren bestehenden Lieferkettenprobleme nehmen im Zuge der globalen wirtschaftlichen Abkühlung deutlich ab. Die ab Frühjahr zu erwartende wirtschaftliche Stabilisierung und der folgende Aufschwung dürften dann ohne vergleichbare Verzerrungen der globalen Lieferketten erfolgen.

Die seit dem Jahresanfang zu beobachtende Preiskorrektur in allen liquiden Anlageklassen im Zuge deutlich gestiegener Zinsen und schwächerer Wachstumsperspektiven hat auch im Segment der Immobilien mittlerweile für Bremsspuren gesorgt. Dabei sind die Hypothekenzinsen noch viel stärker angestiegen als die Leitzinsen und Renditen von Bundesanleihen, dann Banken müssen nach Vorgabe der Regulierung Hypothekenkredite mit deutlich mehr Eigenkapital unterlegen und ziehen ihre Kreditvergabestandards aufgrund steigender ökonomischer Unsicherheiten an. Viele Bauvorhaben wurden daher zuletzt storniert, weil angesichts erhöhter Finanzierungsbedingungen, die ohnehin auch aufgrund von Materialengpässen massiv gestiegenen Baukosten nicht mehr getragen werden können. Der breit gefasste vdp-Residential Real Estate Index gab daher im letzten Quartal erstmals seit Jahren leicht nach. In einzelnen Regionen und bei einzelnen Objekten wird jedoch bereits von stärkeren Preiskorrekturen im zweistelligen Bereich berichtet. Einer Studie des DIW Berlin zufolge sind im Bereich Wohnen Preiskorrekturen von etwa zehn Prozent zu erwarten.

Für die Baubranche bedeutet der Nachfrageausfall deutlich gesunkene Geschäftserwartungen in den kommenden Monaten, die wie in der Gesamtwirtschaft auch für steigende Insolvenzzahlen sorgen dürfte. Allerdings hat die Branche eine jahrelang sehr gute Baukonjunktur hinter sich, so dass viele Unternehmen gut kapitalisiert sind und die Schwächephase voraussichtlich gut überstehen werden. Denn es ist im Segment Wohnen nicht mit einer langanhaltenden Phase nachgebender Preise zu rechnen. Einerseits steigt derzeit das angesichts eines verbreiteten Wohnraummangels ohnehin sehr knappe Angebot in Deutschland nicht weiter. Zudem dürfte gerade in Ballungszentren die Nachfrage aufgrund eines anhaltenden Zuzugs weiterhin hoch bleiben. Auch demografische Effekte und die Folgen der Coronakrise, bspw. die erhöhte Tätigkeit im Homeoffice, sprechen für einen weiter steigenden Bedarf nach Wohnraum. Der jüngsten Gemeinschaftsdiagnose der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute zufolge dürften sich die derzeit sinkenden Bauinvestitionen im Laufe des Jahres 2023 stabilisieren und im Gesamtjahr 2024 wieder positiv ausfallen.

Aus Anlegersicht ist die Preiskorrektur im Immobiliensektor der letzte Schritt im Zuge der Anpassung der Kapitalmärkte an ein wieder positives Zinsniveau. Weiter fallende Kurse und Preise sind in den kommenden Monaten nicht auszuschließen, dafür bestehen nach wie vor sehr viele Unsicherheitsfaktoren, in Europa vor allem der Ukrainekonflikt. Allerdings besteht die Aussicht auf weitere Besserung der Lage mit Blick auf das anstehende Frühjahr, ab dem auch globalwirtschaftlich wieder eine stärkere Wachstumsdynamik zu erwarten ist.

» Weiterlesen…

Chartanalyse: Dow Jones

Die Empfehlung lautet: Halten

(Chart & Rat) Der Dow Jones Index bewegte sich in einem Abwärtstrend. Aufgrund dieses ausgeprägten Abwärtstrends entsteht daher erst nach Abschluss einer umfassenden Bodenbildung eine Trend- und somit eine Stimmungsänderung. 

» Weiterlesen…



Mehr aus der Rubrik Finanzwelt finden Sie hier.


 

 

Werbung

genussmaenner.de - für die größte Minderheit der Gesellschaft


Businesswelt

DWS-Einkaufsmanagerindizes Deutschland/Eurozone

Die Lage ist besser ist deutlich besser als von vielen gefürchtet, so Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa

Die Einkaufsmanagerindizes im deutschen Verarbeitenden Gewerbe sind kräftig angestiegen. Dies kam ehrlicherweise wenig überraschend.

» Weiterlesen…

Mumm kompakt – Wirtschaftliche Abkühlung sorgt für nachlassenden Preisdruck

... von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank DONNER & REUSCHEL



Die Erzeugerpreise in Deutschland sind im Oktober im Vergleich zum Vormonat erstmals seit April 2020 gesunken – und das unerwartet und deutlich um 4,2 Prozent. Vor allem die Energiepreise gaben mit 10,4 Prozent stark nach. 

» Weiterlesen…

Wie der Energieausweis über die Preisstabilität entscheidet

... ein Kommentar von REA-Geschäftsführer Ulrich Jehle



Wenn die Chefs von Immobilienunternehmen schon Superlative Bemühen, um den Preisrückgang am Immobilienmarkt zu beschreiben, ist die Lage ernst. Tatsächlich ging etwa laut Handelsblatt das Vermittlungsvolumen des Immobilien-Finanzierers Dr. Klein im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um 23 Prozent zurück. 

» Weiterlesen…



Mehr aus der Rubrik Businesswelt finden Sie hier.


 

 

Frauenwelt

„Orange the World“

UniCredit Bank Austria setzt ein sichtbares Zeichen für die Überwindung von Gewalt an Frauen


Die UniCredit Bank Austria setzt anlässlich des „Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November auch heuer wieder sichtbare Zeichen für die Überwindung von Gewalt an Frauen.

» Weiterlesen…

Frauen wünschen sich Kostenübernahme der Krankenkassen bei Verhütungsmitteln

... ergab eine repräsentative Studie

Der beste Schutz vor ungeplanten Schwangerschaften ist Verhütung. Die Kosten für Pille, Spirale oder Kondome tragen die Menschen meistens komplett selbst - und diese sind nicht unerheblich.

» Weiterlesen…

Seine Daten sind dem Bürger teuer

Der Streit hält an



Konzepte für optimal geführte Mobilität und passende Dienstleistungen brauchen den Durchblick durch möglichst viele Daten aus unterschiedlichen Quellen.

» Weiterlesen…



Mehr aus der Rubrik Frauenwelt finden Sie hier.


 

 

Job und Karriere

Cecilia Bartoli neue Direktorin der Opéra de Monte-Carlo

Die weltbekannte Opernsängerin präsentiert 2023 spektakuläre Highlights



Die weltbekannte italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli wird ab dem 1. Januar 2023 Direktorin der Opéra de Monte-Carlo. Sie tritt die Nachfolge von Jean-Louis Grinda an, der den prächtigen Salle Garnier in Monaco seit 2007 leitete.

» Weiterlesen…

Start-ups von Männern dominiert

Studie zeigt Ausmaß der Geschlechter-Ungleichheit in jungen Unternehmen



Frauen sind in deutschen und französischen Start-ups deutlich unterrepräsentiert, vor allem im Technologiebereich. Dies gilt sowohl für Gründerinnen als auch für Mitarbeiterinnen, wie eine Studie der Technischen Universität München (TUM) in Zusammenarbeit mit der Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung zeigt. 

» Weiterlesen…

Harry’s Home Holding AG, Tirol: Valentina Ultsch im Interview

Neue Leiterin im Bereich Human Resources



Jung, kreativ und motiviert: Vor wenigen Wochen ist die Tochter von harry’s home Gründer Harald „Harry“ Ultsch offiziell in den Familienbetrieb eingestiegen. Neben seinen Söhnen Florian und Fabian, hält nun auch Valentina Ultsch eine wichtige Unternehmensposition inne.

» Weiterlesen…




Mehr aus der Rubrik Job und Karriere finden Sie hier.


 

 

Modewelt

Faltenfrei durch die Festtage

Die richtigen Bügel für Abendkleider und Smokings



Die ausgelassene Weihnachtsfeier mit den Kollegen, das gemütliche Zusammentreffen der Familie an Heiligabend oder die lautstarke Party mit Freunden an Silvester – die Weihnachtszeit bietet viele Anlässe, um festliche Garderobe zu tragen.

» Weiterlesen…

Schlafqualität verschenken

... mit den bequemsten Pyjamas von Dagsmejan


Mit der richtigen Geschenkidee kann Weihnachten so einfach sein. Denn wer wünscht sich nicht einen perfekten Schlaf? Schließlich verbringen wir fast ein Drittel unseres Lebens schlummernd im Bett.

» Weiterlesen…

TOUGH TIMES NEVER LAST, BUT TOUGH PEOPLE DO.

Warum Berlin? Darum!



Warum ihr im Januar unbedingt nach Berlin auf die PREMIUM kommen müsst? ​Hier sind 5 gute Gründe.

» Weiterlesen…



Mehr aus der Rubrik Modewelt finden Sie hier.


 

 

Reisewelt

Kuschelzeit in den Bergen

DAS GRASECK verwöhnt mit Ruhe, Entspannung und Kulinarik



Eine herrlich weiße Winterwelt, Entspannung und Genuss sowie ein gesundes Immunsystem. All das was man sich zur kalten Jahreszeit wünscht, wird im DAS GRASECK - mountain hideaway & healthcare in Garmisch-Partenkirchen erfüllt. Stetiger Begleiter ist ein sagenhafter Ausblick – der allein ist schon einen Aufenthalt wert.

» Weiterlesen…

Winterruhe in den Südsteirischen Weinbergen

Genießen im Ratscher Landhaus



In aller Ruhe das Leben genießen – das Ratscher Landhaus an der Südsteirischen Weinstraße ist ein unvergleichlich entspanntes Refugium. Eingebettet in die Weinberge, finden in dem Genusshotel Gäste von Michaela und Andreas Muster zu sich selbst. Jeder, nach seinen Bedürfnissen.

» Weiterlesen…


Page  1  2  3  4  5 all 

Mehr aus der Rubrik Reisewelt finden Sie hier.


 

 

 

Veröffentlicht am: 13.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

Börse aktuell

Die Boerse topaktuell: instock.de

Berichte, Analysen und mehr

05.05.22: Alle Jahre wieder
... stöhnt Thomas Grüner...

05.05.22: Am 9. Mai ist alles vorbei
Kein Konzept...

28.04.22: Schwieriges Umfeld im April
... konstatiert Thomas Grüner...

28.04.22: Putin doch ein Guter?
Blick zurück...

21.04.22: Gewissheit am Aktienmarkt hat ihren Preis
Thomas Grüner blickt weit voraus...

21.04.22: Alles auf ein Unentschieden gesetzt
Strategie oder planlos...

14.04.22: Anleihen richtig einsetzen
Tips von Thomas Grüner...

14.04.22: Schlimme Worte (und schlimme Taten)
Ostern 2022...

07.04.22: Diversifikation ist Trumpf
... weiß Thomas Grüner...

07.04.22: Ist das begreifbar oder nicht?
Tiefenpsychologie...

Neu auf gentleman today

gentleman today

Edel geht die Welt zu Grunde

22.05.18: Die BRV2-93 GMT 24H ? eine ?Tool Watch? für Weltreisende

Seit seinen Anfängen ist der Uhrenhersteller Bell & Ross von der Luftfahrt begeistert. Seine Uhren waren schon immer vom Design […]

Der Beitrag Die BRV2-93 GMT 24H – eine ?Tool Watch? für Weltreisende erschien zuerst auf gentleman today.

22.05.18: Trendfarbe Bronze: Visconti mit neuem Glanz

Der Florentiner Schreibgeräte- und Uhrenhersteller Visconti hat sich vom Glanz der Bronze inspirieren lassen und sie für seinen neuen Chronographen […]

Der Beitrag Trendfarbe Bronze: Visconti mit neuem Glanz erschien zuerst auf gentleman today.

22.05.18: Abschlag am Hotel Peternhof

Ein Sommer im Tiroler Kaiserwinkl ist im wahrsten Sinne des Wortes ein ?Aktivsommer?. Dort, wo Österreich an Bayern grenzt, kommen […]

Der Beitrag Abschlag am Hotel Peternhof erschien zuerst auf gentleman today.

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 


Handy orten


So verbessern Spiele das grundlegende Finanzwissen

Mehr als nur Spaß

Auf den ersten Blick haben Finanzwissen und Spiele nicht besonders viel gemeinsam - das eine ist eine ernsthafte Angelegenheit, das andere eine Freizeitbeschäftigung, die man meist mit Freunden gemeinsam teilt... [Weiterlesen]

Werbung

Indizes International

Powered by GOYAX

Top/Flop DAX

Powered by GOYAX

Neu auf genussmaenner.de

genussmaenner.de - zeigt die schoenen Seiten des Lebens und beraet in vielen Lebenslagen.

Dies ist der Default RSS Feeds von genussmaenner.de

07.05.22: Krypto-Trading für Anfänger
Kryptowährungen hatten vor einer Weile einen regelrechten Boom. Auch danach sind sie nicht vergessen, sondern entwickeln sogar einesteigende Bedeutung. Das hängt zum Beispiel mit der Entwicklung des Metaverse zusammen, der Verschmelzung von digitalen und realen Welten, die von Tech-Giganten wie Mark Zuckerberg vorangetrieben wird. Hier wird die digitale Währung zu einem wichtigen Handelswerkzeug.

07.05.22: Die Lebensart der französischen Südwestküste
Frankreichs Westküste ist bekannt für seine langen Sandstrände, gesäumt von Dünen, Pinienwäldern und kleinen Fischerdörfern. Klangvolle Namen wie Île de Re, La Rochelle, Bordeaux und Biarritz stehen für ein Gefühl von Freiheit, das typisch für diesen Landstrich ist. 

07.05.22: Von Facettenblick bis Schwänzeltanz
Der Lehrpfad führt von Bad Kohlgrub ins Reich der Bienen und vermittelt spielerisch, warum diese kleinen Wesen so wichtig für uns alle sind. Am 20. Mai ist Weltbienentag.

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2022 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.