| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Sonntag, 22. Juli 2018
   
 

Werbung


 

Une symphonie fantastique!

Zum Verausgaben schön ...


 


Um eine Romanze im klassischen Sinn handelt es sich bei Berlioz’ großer Liebesgeschichte, seiner Symphonie fantastique, gewiss nicht. Die Story hinter einem der bedeutendsten Werke der Romantik überhaupt ist fern jeder Idylle. Eine bizarre (Traum-)Welt von Qualen und Obsession, ganz in E.T.A. Hofmann’scher Manier.

Und diese Musik! Von einem großen Orchesterapparat ertönt das drame musicale – und bei der leidenschaftlich ausdrucksvollen Musik können die jungen Profis sich richtig verausgaben. Und sich mit ihr identifizieren. Schließlich schreibt das Leben mindestens genauso bizarre Geschichten. Seien Sie dabei, wenn diesmal das exzellente Orchestre Français des Jeunes die Symphonie beim Schopfe packt!

„Ein junges Orchester, das mit derart hoher Intensität und Eleganz die Spannung zu halten weiß, ist selten.“  Der Tagesspiegel

Zum Konzert
 

Ooooh, Modern(t)!

Treffen sich ein paar Schweden und ein Inder auf der Bühne … Das ist kein Witz, sondern eines der ungewöhnlichsten Konzerte des Festivalsommers bei Young Euro Classic 2017. In unserer „Special Night I“ bricht das O/Mod?rnt Kammarorkester zur weiten musikalischen Reise von der Ostsee zum Himalaya auf.

Sie beginnt im Baltikum, mit Werken Arvo Pärts und Peteris Vasks’, die durch ihre Klangschönheit bestechen. So weit wie Vasks’ Distant Light, das er als „Kindheitserinnerungen, aber auch funkelnde Sterne Millionen von Lichtjahren entfernt“ beschreibt, soll die abendliche ‚Konzertreise‘ zwar nicht gehen. Wohl aber bis nach Indien, mit viel Improvisation und der faszinierenden Kombination eines Kammerorchesters mit einem der weltbesten Tabla-Spieler, Sukhvinder Singh.

Treue Young Euro Classic-Fans werden sich an die Auftritte des O/Mod?rnt Kammarorkesters 2014 mit Nils Landgren bei „Klassik meets Jazz“ und 2015 mit der aufregenden Mischung von Vivaldi und Metallica in „Klassik meets Rock“ erinnern. Sichern Sie schnell Ihre Karten für diese erneute musikalische Weltumsegelung.

Zum Konzert
 

Gewinnspielstart bei Young Euro Classic

Damit gewinnen Sie keinen Blumentopf. Viel besser! Bei unserem traditionellen Gewinnspiel können Sie sich mit etwas Glück in den nächsten Wochen über Eintrittskarten zu tollen Veranstaltungen, CDs mit musikalischen Kostbarkeiten, Gutscheine für kulinarische Erlebnisse und vieles mehr freuen. Machen Sie mit bei unserer ersten Gewinnspielrunde in diesem Jahr!

 
Zum Gewinnspiel
 

Weltklasse-Nachwuchs im
Konzerthaus Berlin

Was haben Lang Lang, Leonard Bernstein, Hilary Hahn, Samuel Barber und Nino Rota gemeinsam? Sie alle sind Absolventen des Curtis Institute of Music in Philadelphia! In erster Linie wird hier die nächste Generation von Orchestermusikern ausgebildet, aber auch Solokünstlern und Komponisten steht das Konservatorium offen … So sie den Aufnahmebedingungen Genüge tun. Denn diese gelten weltweit als besonders anspruchsvoll, nur die wenigsten werden akzeptiert.

Nun haben Sie die Chance, die jungen Profis des herausragenden Curtis Symphony Orchestra bei ihrem Debüt in Berlin zu erleben! Sichern Sie sich jetzt noch Ihre Tickets für kommenden Dienstag, 23. Mai, im Konzerthaus Berlin!

Tickets sichern
 

Sie kennen Klassik-Freunde oder solche, die es werden wollen?
Empfehlen Sie unseren Newsletter weiter – hier geht’s zur Anmeldung!

Zum Newsletter

 


Veröffentlicht am: 20.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.