| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum |
       
   
Samstag, 25. März 2017
   
 

Werbung


 

Tänzerisch die Form verbessern

... mit dem Barre-Concept

“Fitness von der Stange” – so lässt sich eine hierzulande noch relativ neue Trainingsmethode beschreiben, welche klassische Ballettbewegungen mit leichten Gewichtsübungen des Pilates und Yoga verbindet: das Barre-Concept, so sein englischer Name.

Dieses auf gut Deutsch Barrentraining ist in seinem Herkunftsland, den USA, inzwischen sehr angesagt und gilt als idealer Ansatz, um den Körper insgesamt zu straffen. Dabei muss das Ziel nicht unbedingt in einem extrem austrainierten Ballerinen-Body bestehen. Vielmehr kann jede Frau, und speziell sie spricht dieses Work-out an, für sich selbst entscheiden, was sie mit dem Training an der Ballettstange erreichen will.

In erster Linie geht es beim Barre-Concept darum, wie beim Krafttraining Muskeln zu aktivieren, zu stärken oder überhaupt erst aufzubauen, dabei die Figur in Form zu bringen, die Haltung zu verbessern, Fett zu verbrennen und insgesamt etwas für das Wohlbefinden zu tun. Dazu werden zum einen an der Stange Übungen durchgeführt, die vor allem auf die Bein-, Po- und Rumpfmuskulatur abzielen: so etwa klassische Ballettbewegungen wie das Stehen auf den Zehenspitzen, „Arabesque“ und „Grand-plié“, aber auch ganz profane Kniebeugen. Zum anderen werden auf der Matte Übungen für Oberkörper, Schultern und Arme durchgeführt, bei denen auch leichte Gewichte zum Einsatz kommen. Diese Trainings-Kombination soll die Körperspannung und die Kraft erhöhen, die Beweglichkeit und die Motorik verbessern, Haltungsschäden entgegenwirken sowie insgesamt die Fitness, die Ausdauer und das allgemeine Wohlbefinden fördern. Dabei verschwinden dann nahezu zwangsläufig auch überflüssige Fettpolster.

Was sich vielleicht nach einem ausgesprochen fordernden Work-out anhört, ist jedoch tatsächlich eine ausgesprochen elegante Trainingsform. Denn alle Übungen werden fließend, aber dennoch dynamisch vollführt. Sie verlaufen sehr harmonisch, eben wie beim Ballett, und sind dabei ungemein effizient. Schon nach wenigen Wochen seien deutliche Trainingseffekte in Form eines besseren Körpergefühls und einer besseren Haltung spürbar, berichten Teilnehmer am Training nach dem Barre-Concept.

Diese neue Trend-Sportart hat zudem den großen Vorteil, dass sie für Interessenten jeden Alters und für jedes Fitness-Niveau geeignet ist. Man muss auch keine ballettöse Vorbildung mitbringen. Vielmehr wird beim Barre-Concept jeder nach seiner Leistungsfähigkeit gefordert, aber nicht überfordert. Man gewinnt insgesamt an Haltung. Und wer eine gesunde Haltung bewahrt, kommt in der Regel auch problemloser durch den Alltag.

 


Veröffentlicht am: 18.03.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

Logo yorxs

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.