| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 13. Dezember 2018
   
 

Werbung


 

Geschnittene Bilder

Scherenschnitte von Esther Gerber

Ein Hobby zum Beruf machen, wer möchte das nicht. Esther Gerber aus Rohrbach in der Schweiz hat es geschafft. Sie gründete im Jahr 2011 die Firma «Scherenschnitte Esther Gerber».

In jahrelanger Übung hat sie ihren ganz eigenen Stil entwickelt, Bäume, Menschen, Landschaften und Tiere als Silhouette darzustellen.

Zur Herstellung von Scherenschnitten ist eine große zeichnerische Begabung erforderlich. Jeder Scherenschnitt beginnt mit einer Zeichnung. Nur wenn die Zeichnung gut ist, wird auch der Scherenschnitt gut.

Ganz ausgeprägte Baumbilder ohne Laub sind die Spezialität von Esther Gerber. Bäume naturgetreu nachzubilden, damit man erkennt, ob es Eichen, Linden, Apfel- oder Birnbäume sind, ist ihr ein echtes Anliegen. Dabei achtet sie auf kleinste Details. Auch Tiere wie Katzen, Hunde, Schafe oder Vögel sind Sujets, die sie lebensecht zu gestalten versucht.

Um einen Scherenschnitt herzustellen, bedarf es keiner teuren Utensilien. Eine Schere, Papier, scharfe Augen und eine ruhige Hand, gepaart mit Zeichentalent, reichen aus, um eigene Kunstwerke zu kreieren.

Ihre einzigartigen Kunstwerke, die in Feinheit und Präzision kaum zu übertreffen sind, entstehen in tage- oder häufig wochenlanger Handarbeit.

Sie benutzt jedoch nur eine ganz spezielle Schere, die für sie extra angefertigt wurde, die sogenannte Gerber-Schere.

Ihre kleinen Bilder, 8 cm auf 8 cm, sind ein ideales kleines Geschenk. In ihrem Shop bietet sie Gläser, Laternen, Karten, Kalender und anderes an, die mit ihren Scherenschnittbildern bedruckt wurden. Der größte angefertigte Scherenschnitt von den Berner Alpen ist 2,5 Meter breit und 50 Zentimeter hoch.

Besondere Herausforderungen waren die Herausgabe eines Geschirrsets für das Fondue, das in Zusammenarbeit mit der Porzellanfabrik Langenthal entstanden ist.

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer LuxusUhrenherstellers Bucherer entstand eine Verbindung aus traditionellem Scherenschnitt mit der hohen Kunst der Uhrmacherei.

Das Hobby des Scherenschnitt-Machens erfreut sich wachsender Beliebtheit. Esther Gerber ist Mitglied im Schweizer Verein Freunde des Scherenschnitts, der rund 500 Mitglieder zählt.

Ihre aktuellen Bilder sind in Ausstellungen oder in ihrem Atelier zu sehen.

Scherenschnitte Esther Gerber

Toggiburgstrasse 10
4938 Rohrbach
Telefon 062 965 12 66
Mobil 079 753 64 05
info@esther-gerber.ch
www.esther-gerber.ch


Öffnungszeiten
Dienstag: 13:30 – 17:30 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 17:30 Uhr
oder auf telefonische Voranmeldung unter: 062 965 12 66 / 079 753 64 05

 


Veröffentlicht am: 18.07.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.